klarmobil.de






























































TarifOmat24.de

Handytarife vergleichen - Mobilfunk-Anbieter - Handyverträge

Sie sind hier: Start > Handytarife

Günstigsten Handytarif durch Vergleich Anbieter und Mobilfunk-Verträge

HandytarifeInformieren Sie sich über die verschiedenen Tarife zu Grundgebühren, Telefongebühren, Handy-Kosten und Nachrichten-Versand, um nicht ungewollt in eine Kostenfalle zu geraten. Zu hohe Handy-Kosten oder überraschend teure Monatsabrechnungen müssen nicht sein. Die einfache Gegenüberstellung und der Vergleich zwischen den unterschiedlichen Mobilfunknetz- Betreibern und Anbietern von Handys und Vertägen, sowie das Einbeziehen des eigenen Nutzungsverhalten zum Handy-Gebrauch sichern eine optimierte Handykosten Berechnung und somit einen angepassten Tarif für kleine Preise und wenigen Handygebühren. Berechnen und vergleichen Sie die Handy-Kosten zu Ihren Kriterien und vor allem Ihren Bedarf.

preis24.de

Gewinnen Sie einen Überblick auf die zahlreichen Handy-Shops und Mobilfunk-Anbieter in den unterschiedlichen Kategorien für Handy-, Smartphones- und Tablet-User. Lesen Sie die Informationen zu Handyverträgen, SIM-Karten, Grundgebühren, etc., bevor Sie sich ggf. vorschnell für einen vielleicht zu teuren Handy-Vertrag oder Tarif entscheiden.



Informationen zu Handys und Mobilfunk - Hilfestellungen - Details

Informationen Mobilfunk Informationen zum Handy: Mit der SIM-Karte steht und fällt das Handy-Telefonieren. Ohne einer solchen Karte funktioniert das Handy lediglich für das Absetzen von Notrufen. Die Karte beinhaltet alle erforderlichen Daten zur Identifizierung des Benutzers, sowie die Kennung des zugehörigen Netzbetreibers. Diese Karte muss für das Benutzen des Handys im zugehörigen Einschubfach eingelegt sein. Ein grosser Vorteil einer solchen SIM-Karte ist schon der Schutz gegen unbefugtes Benutzen, da zur vollen Funktion die frei wählbare PIN eingegeben werden muss.......mehr
Informationen Mobilfunk Worauf bei Tarifen für mobiles Internet geachtet werden sollte - Tipps!
Informationen Mobilfunk Zu hohe Kosten für geringes Datenvolumen kann vermieden werden - Tipps!

Die Berechnung Handy-Tarife und Handykosten

Finden Sie durch Abwägung Ihres Nutzungsverhaltens und den Vorlieben zum Handy- Gebrauch Ihren optimalen Tarif für kostengünstiges Telefonieren. Die Handy-Kosten sind abhängig von Gesprächsdauer, Anzahl der SMS, Anrufe ins Mobilnetz oder Festnetz, Tageszeiten, etc. abhängig. Darüber hinaus spielt das immer beliebter werdende mobile Internet eine immer größere Rolle. Der Zuspruch für UMTS ist in den letzten Jahren enorm angewachsen. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben Sie die Möglichkeit mit genau diesen Kriterien Ihren angepassten Tarif eines Netzwerkbetreibers über unseren Tarifvergleich für Handy-Verträge und Kostenrechner zu finden. Sie können Ihre Vorlieben und persönlichen Schwerpunkte für Ihr mobiles Telefonieren angeben und nach nur wenigen Mausklicks erhalten Sie einen Überblick auf Ihre passenden und zugeschnittenen Handy- und Smartphone-Tarife. Vergleichen Sie durch Kostenberechnung.
Direkt zum Tarif Rechner Handykosten 


Eine Auswahl günstiger Handy-Shops und Mobilnetz-Betreiber

Die zahlreichen Anbieter von Handys und Mobilfunknetze bieten sehr unterschiedliche Tarife zu Handykosten und Grundgebühren an. Welcher Tarif geeignet ist, hängt nicht nur vom User sondern auch vom verwendeten Endgerät ab. Samsung-Fans könnten können sich oft für ganz andere Mobilfunktarife begeistern als die eingeschworene iPhone-Gemeinde. Worauf es ankommt, können Sie auf unserer Info-Seite nachlesen.

Eine Auswahl an namhaften Handy-Shops und Netzwerk- Betreibern können Sie aus unserer folgenden Tabelle entnehmen. Für nähere Informationen zu Handyverträgen und-kosten können Sie über das entsprechende Logo zum Anbieter gelangen. Vergleichen Sie ruhig die unterschiedlichen Angebote zu Handy- und Smartphone-Tarifen sowie Gebühren, finden Sie Ihren idealen Mobilfunktarif zum günstigen Preis und sparen Sie mit geringen Kosten für Telefonate und SMS bares Geld. Für die Nexus-User eröffnet Google mit einem eigenen Handytarif neue Möglichkeiten für günstige Mobilfunkkosten.
Direkt zum Vergleich Handy-Anbieter 


News zu Handys und Mobilfunk im Blog
17 Mar 2017 - Vodafone sieht in Vernetzung der Alltagsgeräte die Zukunft
Vodafone sieht in der Vernetzung der elektrischen Alltagsgeräte anhand von SIM-Karten die Zukunft des Mobilfunkmarktes. Im Schnitt 5 SIM-Karten pro Person seien durchaus möglich. Durchgreifende Vernetzung im Alltagsleben Derzeit haben die Bundesbürger im Schnitt 1,4 SIM-Karten und es könnten durchaus deutlich mehr werden. Wenn es nach dem Mobilfunkunternehmen Vodafone ginge, dann sind durchaus 5 SIM-Karten […]
09 Mar 2017 - CIA steckt tief in den mobilen Endgeräten der Nutzer
Der US-Geheimdienst CIA steckt mit beiden Armen in den mobilen Endgeräten der Nutzer. Betroffen sind vor allem Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen iOS und Android. Die Medien halten bei der Berichterstattung allerdings in aller Bescheidenheit zurück. Was ist schon CIA-Spionage gegen einen russischen Geigenspieler? Die gängigen Smartphones und Tablets aus dem Hause Apple und […]
07 Dec 2016 - Handy- und Smartphone-Besitzer ohne Internetzugang?
Handy- und Smartphone-Besitzer ohne Internetzugang gehören zur Ausnahmeerscheinung. Internet-User mit mobilen Endgeräten sind längst selbstverständlich und auch die Älteren mischen immer kräftiger mit. Mehr als 80 % nutzen mobile Endgeräte für Internetzugang Wer heute mit seinem mobilen Endgerät, sei es ein Smartphone, ein Tablet, oder ein Notebook, noch nie im Internet war, gehört längst zu […]
02 Dec 2016 - Nokia wacht aus Dornröschenschlaf mit eigenen Smartphones & Tablets
Nokia versucht das Erwachen aus dem Dornröschenschlaf mit eigenen Smartphones und Tablets bereits bis Mitte 2017. Der ehemalige Weltmarktführer in der Handysparte nimmt erneut Anlauf und setzt dieses Mal auf das Betriebssystem Android von Google. Nokia versucht den Anschluss wiederzufinden Der einstige Weltmarktführer in der Handysparte will wieder aus der Versenkung hervorkommen. Der finnische Handyhersteller […]
Handy-Mobilfunk ? News aus der Tarife Welt ? Den Dschungel lichten



Tipp!

Handyneuverträge: Den richtigen Fokus setzen

Das Angebot an Mobilfunkverträgen ist größer als je zuvor und gerade wenn man den Markt nicht permanent mit-verfolgt kann es schwierig sein sich zu orientieren. Viele Verträge beinhalten Optionen die der Kunde unter Umständen nicht benötigt. Worauf man achten sollte, wenn man einen Mobilfunkvertrag abschließen will ohne auf Kosten für unnütze Optionen sitzen zu bleiben, soll im Folgenden erläutert werden.


Grundsätzliches

Bevor man sich auf die Suche nach einem geeigneten Vertrag macht und die unterschiedlichen Angebote miteinander vergleicht, muss man natürlich wissen, wofür man sein Mobilfunkgerät einsetzt bzw. welche Art Nutzer man ist. Meist werden Verträge heute für Smartphones angeboten. Diese Verträge beinhalten in den meisten Fällen eine Internetoption, da jedes Smartphone prinzipiell internetfähig ist. Wenn man aber ganz klassisch nur telefonieren oder gelegentlich einmal eine Kurznachricht verschicken will, kann man auf eine solche Internetoption getrost verzichten. Hier würde man nur für Dienste bezahlen, die man ohnehin nicht in Anspruch nimmt, gerade hier ist besondere Vorsicht geboten, denn oft werden Kunden mit Angeboten gelockt, die sie mitunter überhaupt nicht gebrauchen können.


Vertragsart

Man kann generell zwischen klassischen Mobilfunkverträgen und sogenannten Flatrate-Verträgen unterscheiden. Klassische Verträge mit gestaffelten Preisen pro Zeitintervall gibt es immer seltener, in den meisten Fällen werden heute Flatrate-Verträge angeboten.

Diese Flatrate-Verträge setzen sich aus unterschiedlichen Bestandteilen zusammen. Grundsätzlich erhält man für einen monatlichen Grundbetrag unbegrenzte Gesprächsminuten, SMS, oder Internet Datenvolumen. Die einzelnen Verträge unterscheiden sich hinsichtlich der Größe der einzelnen Flats. So kann es bspw. sein, dass ein Vertrag unbegrenzte Gespräche ins Festnetz beinhaltet, aber Gebühren für Gespräche in bestimmte Mobilfunknetze veranschlagt. Oder es kann unbegrenzt sowohl ins Festnetz als auch ins Mobilfunknetz telefoniert werden, ab einem bestimmten Datenvolumen fallen dann aber unter Umständen weitere Kosten für die Internetnutzung an. Gerade das mobile Internet ist dabei ein Faktor, der nicht einfach zu berechnen ist. Wer nur gelegentlich auf das mobile Internet zugreift um beispielsweise e-Mails zu schreiben oder Nachrichten zu lesen, braucht sich eigentlich weniger Gedanken um diese Option zu machen. Wer jedoch immer auf dem Laufenden sein will, mobile Dienste wie Facebook nutzt oder viele Apps ausprobiert und auf sie zugreift kann dabei schnell in Bedrängnis geraten und schnell an die Grenze des freien Datenvolumens stoßen. Ab dann werden unter Umständen unverhältnismäßig hohe Gebühren verlangt.

Die meisten Anbieter können einen genau auf die jeweiligen Bedürfnisse angepassten Vertrag anbieten. Im Zweifelsfall sollte man sich vor Ort von fachkundigem Personal beraten lassen. Hier ist es auch sinnvoll die verschiedenen Angebote der einzelnen Anbieter zu vergleichen und dies im Zweifel auch offen anzusprechen.

Tipp: Häufig kann man auf diversen Internetportalen auf zeitlich begrenzte Sonderaktionen stoßen, bei denen man unter Umständen ein echtes Schnäppchen machen kann. Entweder handelt es sich dabei um spezielle Konditionen oder aber es werden diverse Zubehörteile mit angeboten, was den tatsächlichen Preis effektiv senkt. Ob sich das jeweilige Angebot im Einzelfall lohnt kann nicht pauschal beantwortet werden, es lohnt sich aber in jedem Fall auch hier einmal einen Blick zu riskieren, wenn man schon mit dem Gedanken spielt einen neuen Mobilfunkvertrag abzuschließen. Die Zeit sollte man sich nehmen.


Anzeige