Krankenversicherungen

Risikoversicherungen






TarifOmat24.de

Zur Förderung des Eigenheimes - Der Bausparvertrag - Infos

Sie sind hier: Start > Infos > Finanzen > Bausparer

Der Bausparer - Das Prinzip des Bausparvertrages

BausparvertragSeit dem 01.01.2006 wird keine Eigenheimzulage mehr bewilligt, diese staatliche Unterstützung wurde zum genannten Zeitpunkt abgeschafft. Dennoch gibt es im Rahmen eines Bausparvertrags weiterhin Förderungen, selbst dann wenn der Bausparvertrag nicht für eine Baumaßnahme verwendet werden soll. Der Bausparer kann sein Sparziel erweitern und attraktiver gestalten, wenn der Arbeitgeber mit einer vermögenswirksamen Leistung (VWL) die Bausparfinanzierung durch die Arbeitnehmersparzulage bezuschusst. Weiterhin erhält der Bausparer die staatliche Wohnungsbauprämie, vorausgesetzt die monatlichen Sparbeiträge liegen bei mindestens 50,- Euro pro Monat.


Weiterführende Informationen zu Kreditkarten - Überblick

Bausparer Die Förderungen zum Bausparvertrag
Bausparvertrag Das Prinzip des Bausparers
Bausparer Die Bausparer-Laufzeit und Bausparsumme
Bausparvertrag Die Kosten und Gebühren zum Bausparvertrag
Bausparer Die Auswahl der richtigen Bausparkasse

Berichte und News zu Finanzen zum Nachlesen

Aktuelle Berichte und Neuigkeiten zum Thema Finanzen im Blog Finanz-News


Die Fördermöglichkeiten zum Bausparer

Das Bausparen wird nach wie vor finanziell gefördert und ist somit nicht von der Abschaffung der Eigenheimzulage betroffen. Der Kapitalzuwachs ergibt sich aus:

- Monatliche Einzahlungen in Bausparkasse
- Wohnungsbauprämie
- Arbeitnehmersparzulage
- Zinserträge für Bausparkonto


Die Höhe der monatlichen Bauspar-Einzahlungen bestimmen ausschlaggebend den Zeitraum bis die Bausparsumme erreicht wird. Förderungen durch die Wohnungsbauprämie setzen monatliche Spareinlagen von mindestens 50,- Euro pro Monat voraus. In das Bausparkonto können sowie Einmalzahlungen und während der Sparphase auch Sonderzahlungen geleistet werden, um das Erreichen der Bausparsumme zu beschleunigen.

Die Wohnungsbauprämie ist für einen Bausparvertrag festgelegt. Diese staatliche Förderung wird bewilligt wenn:

- das jährliche Einkommen beim Einzelverdiener weniger als 25.600,- Euro beträgt
- das jählriche Einkommen bei Ehepaaren weniger als 35.800,- Euro beträgt
- das Alter des Bausparers mindestens 16 Jahre ist
- die monatlichen Bauspar Einzahlungen mindestens 50,- Euro betragen.


Die Höhe der Wohnungsbauprämie liegt bei knapp 9% der jährlichen Sparleistungen und ist bei Singles bezüglich auf 512,- Euro, bzw. bei Ehepaaren auf 1024,- Euro jährliche Sparbeträge begrenzt.

Die Arbeitnehmersparzulage basiert auf das Prinzip der vermögenswirksamen Leistung. Hier kann der Arbeitgeber einen Beitrag zum Bausparvertrag leisten. Die Arbeitnehmer- Sparzulage wird ebenfalls mit 9% Förderung bezuschusst. Die geförderten Höchstbeträge sind 470,- Euro bei Singles, bzw. bis zu 940,- Euro bei Ehepartnern. Diese Sparzulage wird auf das Bausparkonto einbezahlt.

Die Zinsen für das einbezahlte Bauspar-Guthaben sind für die Gesamtlaufzeit vertraglich festgelegt. Die Höhe der Zinsen sind bei Vertragsabschluss tariflich bestimmt und können je nach Bausparkasse und Tarifwahl zwischen ca. 2% und 5% pro Jahr liegen.




Anzeige
Der Testsieger - Wohnriester mit Alte Leipziger easy Finanz Wohn-Riester - Hier informieren!