Finanzen












TarifOmat24.de

Heizölvergleich - Kosten berechnen - Günstiges Öl - Ölpreisvergleich

Sie sind hier: Start > Energie > Ölpreis Vergleich

Ölpreise berechnen und online vergleichen - Heizöl Kosten sparen

Heizöl-VergleichDie Preise für Heiz-Öl steigen in der Regel in immer neue Rekordhöhen und dieser Trend scheint langfristig kein Ende zu finden. Wie meist jedes Jahr wird der Preis für Heizöl zur kalten Jahrezeit erhöht und verteuern die Heizkosten pro Haushalt auf das Neue. Wer sein Haus mit Öl beheizt muss zumeist tiefer in die Tasche greifen. Die Prognosen für die Ölpreisentwicklung zeigen deutlich, dass das Heizöl in der Zukunft noch viel teurer werden wird als bisher. Mit Preissenkungen ist wenn nur für kurzfristige Zeit zu rechnen. Die Zeiten des billigen heizens mit Öl sind vorbei und die Ölpreise wie vor zehn Jahren und länger werden wohl immer in der Vergangenheit bleiben.

Gerade deshalb sollten Sie zum Kauf von Heizöl die Preise unter den Öllieferanten vergleichen, damit Sie nicht noch mehr und unnötig von den Heizkosten belastet werden. Die Preise für Öl sind bei den verschiedenen und zahlreichen Heizöl Lieferanten teilweise sehr unterschiedlich und zur richtigen Zeit können Sie vielleicht sogar bei einem günstigen Öl Anbieter ein richtiges Schnäppchen machen. Falls der heimische Öltank schon fast leer ist, sollte dies nicht ein Grund für hastigen Heizölkauf sein, vergleichen Sie lieber die Preise von Öllieferanten aus Ihrer Umgebung und beziehen Sie Ihr Öl preiswert auch in Ihrer vermeintlichen Eile.


Heizölpreis berechnen - Tarifvergleich - Einfache und bequeme Öl-Lieferung

Vergleichen Sie jetzt einfach und bequem mit nur wenigen Angaben den günstigsten Öllieferanten aus Ihrer Wohngegend und sichern Sie sich das derzeit billigstes Heizöl. Öl-Bestellungen sind bequem online möglich.
Der Ölpreisvergleich ist selbstverständlich kostenlos.


Heizöl-Preisvergleich Wie hoch ist der aktuelle Heizölpreis? Neben der Bestellmengen hängt der Preis von der Anzahl der Lieferstellen (Haushalte) und der Heizölsorte (Standard, Super, Schwefelarm) ab.
Bitte geben Sie mindestens Ihre Postleitzahl an, um einen Heizölpreis abzufragen.
Sie erhalten je nach Ihren Zusatzangaben einen oder mehrere Preise angezeigt!
Die Mindestbestellmenge zum Ölpreis-Vergleich wird ohne Ihre Angabe auf 500 Liter gesetzt.


Unverbindlicher und kostenloser Ölpreisvergleich

Postleitzahl:
Liter:
Lieferstellen:
Heizöl-Sorte:
Anzeige
Auf Topzinsen verzichten?

Heizölpreise vergleichen und günstigsten Öl-Lieferanten vor Ort wählen

Zum Ölpreisvergleich brauchen Sie lediglich Ihre gewünschte Heizölmenge, die Anzahl der Lieferstellen und zur Ortsangabe Ihre Postleitzahl anzugeben. Die tagesaktuellen Preise für Heizöl Standard, Heizöl Schwefelarm und Heizöl Super werden nach Ihren Angaben berechnet und für den einfachen Vegleich direkt und übersichtlich gegenüber gestellt. So haben Sie die einfache und bequeme Möglichkeit, Ihren günstigsten Lieferanten für Heizöl ausfindig zu machen und direkt online zu bestellen, auch für mehrere von Ihnen angegebenen Lieferstellen.


Informationen zu Energie-Einsparungen - Hilfestellungen - Details

Informationen Heizkosten Informationen Heizkosten senken: Innenräume müssen belüftet werden. Deshalb sollten die Fenster von Zeit zur Zeit zum Luftaustausch geöffnet werden. Allerdings nicht über einen längeren Zeitraum in Kippstellung und schon gar nicht, wenn dabei die Raumheizung in Betrieb ist. Viel besser wäre es, die Fenster nach dem Prinzip der Stosslüftung vollständig zu öffnen. Ungefähr zehn Minuten reichen aus, um die Raumluft durch Frischluft auszutauschen. Während dieses Zeitraums sind die Heizungen auszuschalten. .....mehr


Berichte und Neuigkeiten zu Strom- und Gastarifen finden Sie hier


Alle Informationen zu Kommunikation - Finanzen - Versicherungen finden Sie hier


News und Aktuelles im Blog
13 Sep 2017 - Eurozone: Industrielle Produktion legte im Juli 2017 um 0,1% zu
Die industrielle Produktion innerhalb der Eurozone legte im Montagsvergleich im Juli 2017 um 0,1 Prozent zu. In der EU fiel die Produktion jedoch um 0,3 Prozent ab. Der große Aufschwung blieb bisher noch aus Im Juli 2017 lag die industrielle Produktion in der Eurozone um 0,1 Prozent höher als ein Monat zuvor, so die europäische […]
17 Aug 2017 - Geringverdiener durch Abgaben zusätzlich benachteiligt
Den Geringverdienern bleibt von jedem zusätzlich verdienten Euro nur noch sehr wenig bis gar nichts mehr übrig. Für Top-Verdiener bleiben von jedem Zusatz-Euro jedoch mehr als 50 Prozent hängen. Als wenn Geringverdiener nicht schon benachteiligt genug wären Wieder einmal erhebt die Bertelsmann-Stiftung nach „Biedermann-Manier“ (maßgeblicher Förderer des Niedriglohnsektors) den Zeigefinger und weist auf die nachteilige […]
16 Aug 2017 - Umweltbewusste Autofahrer meiden dennoch E-Auto
Das Umweltbewusstsein der deutschen Autofahrer scheint bei der Wahl ihrer Fahrzeuge sehr groß zu sein, aber in der praktischen Umsetzung bleibt es meist nur bei der Theorie. Möglichst schadstoffarmes Auto, aber möglichst kein E-Fahrzeug PS und Hubraum sind für viele Autofahrer nicht die wichtigsten Kriterien für ein Fahrzeug, sondern die Umweltfreundlichkeit. Fast ein Drittel (32,6 […]
31 Jul 2017 - Wirtschaft sucht händeringend nach Arbeitskräften
Der Arbeitsstellen-Index der Bundesagentur für Arbeit stieg im Juli 2017 auf einen neuen Rekordwert. Die Arbeitgeber suchen händeringend nach Mitarbeitern. Lediglich der öffentliche Dienst sucht nicht nach mehr Belegschaft Noch brummt die deutsche Wirtschaft kräftig. Die Forschungsinstitute melden einen Rekordwert nach den anderen. Die deutschen Firmen selbst werden mit ihren Rufen auch immer lauter und […]
07 Jul 2017 - SPD-Mann Schulz beschwert sich über Ignoranz der Union
Die SPD schuf die Voraussetzungen für die ansteigende Verarmung der Erwerbstätigen, die Union meckert nicht darüber und SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz nutzt heute die vermeintliche Ignoranz der Union als einen Angriffspunkt für den Bundestagswahlkampf 2017, (Schein-)Heiligenschein der etablierten Parteien Der Wahlkampf zur Bundestagwahl 2017 tritt in die heiße Phase ein. Die konkurrierenden Parteien, teils noch in […]
30 Jun 2017 - Preise Eurozone und BRD Juni 2017 um 1,3% und 1,6% gestiegen
Die Verbraucherpreise stiegen in der Eurozone im Juni 2017 um 1,3 Prozent und in der Bundesrepublik Deutschland um 1,6 Prozent an. Nahrungsmittel in der Bundesrepublik deutlich teurer Die jährliche Inflationsrate in der Eurozone betrug im Juni 2017 1,3 Prozent, wie Eurostat am Freitag mitteilte. Im Vormonat lag die Rate bei 1,3 Prozent. Während in der […]
28 Jun 2017 - Bundestag gab 8,5 Mrd.? für Athen frei
Der Bundestag gab eine weitere Auszahlung aus dem dritten Kreditprogramm für Griechenland frei. 8,5 Milliarden Euro, damit Athen bisherige Schulden samt Zinsen zurückzahlen kann. IWF besteht nach wie vor auf Schuldenschnitt Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat am Mittwoch eine weitere Tranche in Höhe von 8,5 Milliarden Euro aus dem dritten Kreditpaket freigegeben, wie Deutsche Wirtschafts […]
Featured ? News aus der Tarife Welt ? Den Dschungel lichten