Finanzen












TarifOmat24.de

Heizölvergleich - Kosten berechnen - Günstiges Öl - Ölpreisvergleich

Sie sind hier: Start > Energie > Ölpreis Vergleich

Ölpreise berechnen und online vergleichen - Heizöl Kosten sparen

Heizöl-VergleichDie Preise für Heiz-Öl steigen in der Regel in immer neue Rekordhöhen und dieser Trend scheint langfristig kein Ende zu finden. Wie meist jedes Jahr wird der Preis für Heizöl zur kalten Jahrezeit erhöht und verteuern die Heizkosten pro Haushalt auf das Neue. Wer sein Haus mit Öl beheizt muss zumeist tiefer in die Tasche greifen. Die Prognosen für die Ölpreisentwicklung zeigen deutlich, dass das Heizöl in der Zukunft noch viel teurer werden wird als bisher. Mit Preissenkungen ist wenn nur für kurzfristige Zeit zu rechnen. Die Zeiten des billigen heizens mit Öl sind vorbei und die Ölpreise wie vor zehn Jahren und länger werden wohl immer in der Vergangenheit bleiben.

Gerade deshalb sollten Sie zum Kauf von Heizöl die Preise unter den Öllieferanten vergleichen, damit Sie nicht noch mehr und unnötig von den Heizkosten belastet werden. Die Preise für Öl sind bei den verschiedenen und zahlreichen Heizöl Lieferanten teilweise sehr unterschiedlich und zur richtigen Zeit können Sie vielleicht sogar bei einem günstigen Öl Anbieter ein richtiges Schnäppchen machen. Falls der heimische Öltank schon fast leer ist, sollte dies nicht ein Grund für hastigen Heizölkauf sein, vergleichen Sie lieber die Preise von Öllieferanten aus Ihrer Umgebung und beziehen Sie Ihr Öl preiswert auch in Ihrer vermeintlichen Eile.


Heizölpreis berechnen - Tarifvergleich - Einfache und bequeme Öl-Lieferung

Vergleichen Sie jetzt einfach und bequem mit nur wenigen Angaben den günstigsten Öllieferanten aus Ihrer Wohngegend und sichern Sie sich das derzeit billigstes Heizöl. Öl-Bestellungen sind bequem online möglich.
Der Ölpreisvergleich ist selbstverständlich kostenlos.


Heizöl-Preisvergleich Wie hoch ist der aktuelle Heizölpreis? Neben der Bestellmengen hängt der Preis von der Anzahl der Lieferstellen (Haushalte) und der Heizölsorte (Standard, Super, Schwefelarm) ab.
Bitte geben Sie mindestens Ihre Postleitzahl an, um einen Heizölpreis abzufragen.
Sie erhalten je nach Ihren Zusatzangaben einen oder mehrere Preise angezeigt!
Die Mindestbestellmenge zum Ölpreis-Vergleich wird ohne Ihre Angabe auf 500 Liter gesetzt.


Unverbindlicher und kostenloser Ölpreisvergleich

Postleitzahl:
Liter:
Lieferstellen:
Heizöl-Sorte:
Anzeige
Auf Topzinsen verzichten?

Heizölpreise vergleichen und günstigsten Öl-Lieferanten vor Ort wählen

Zum Ölpreisvergleich brauchen Sie lediglich Ihre gewünschte Heizölmenge, die Anzahl der Lieferstellen und zur Ortsangabe Ihre Postleitzahl anzugeben. Die tagesaktuellen Preise für Heizöl Standard, Heizöl Schwefelarm und Heizöl Super werden nach Ihren Angaben berechnet und für den einfachen Vegleich direkt und übersichtlich gegenüber gestellt. So haben Sie die einfache und bequeme Möglichkeit, Ihren günstigsten Lieferanten für Heizöl ausfindig zu machen und direkt online zu bestellen, auch für mehrere von Ihnen angegebenen Lieferstellen.


Informationen zu Energie-Einsparungen - Hilfestellungen - Details

Informationen Heizkosten Informationen Heizkosten senken: Innenräume müssen belüftet werden. Deshalb sollten die Fenster von Zeit zur Zeit zum Luftaustausch geöffnet werden. Allerdings nicht über einen längeren Zeitraum in Kippstellung und schon gar nicht, wenn dabei die Raumheizung in Betrieb ist. Viel besser wäre es, die Fenster nach dem Prinzip der Stosslüftung vollständig zu öffnen. Ungefähr zehn Minuten reichen aus, um die Raumluft durch Frischluft auszutauschen. Während dieses Zeitraums sind die Heizungen auszuschalten. .....mehr


Berichte und Neuigkeiten zu Strom- und Gastarifen finden Sie hier


Alle Informationen zu Kommunikation - Finanzen - Versicherungen finden Sie hier


News und Aktuelles im Blog
01 Mar 2017 - EU ist wohl gescheitert ? ?Harter Kern? soll geschaffen werden
Die EU scheint als offiziell gescheitert erklärt worden zu sein. Nun versucht man sich in der Flickschusterei durch die Schaffung eines „harten Kerns mit flexiblen Anhang“. EU-Bruchstücke sollen neu sortiert werden Wenn die EU und die Eurozone schon zum Zerbrechen verurteilt sind, dann will man wenigstens die größten Bruchstücke einsammeln und daraus eine „4-fach Lok“ […]
28 Feb 2017 - DIW-Chef fordert mehr Eigenverantwortung
DIW-Chef Marcel Fratzscher hält die Diskussionen um Martin Schulz und seine kritisierten Punkte zur Agenda 2010 für verfehlt. Die Probleme seien an ganz anderer Stelle zu finden. Statt an der Reform etwas zu ändern, müssten die Menschen gefördert werden, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Derartige Töne waren im Zeichen der „Eigenverantwortung“ bereits […]
27 Feb 2017 - Krude Erklärung der Bundesregierung zur Griechenland-Problematik
Die Erklärung der „eigentlichen Problematik“ rund um Griechenlands Schuldenprobleme offenbart die Einstellung der Bundesregierung im Umgang mit den Geldern der Steuerzahler. Man könnte diese Ansicht auch als ein verzweifelten Versuch deuten, die Veruntreuung der Steuergelder über krude Gedankengänge noch irgendwie zu rechtfertigen. Schuldenhöhe sind nicht das Problem, sonder nur das Wachstum Man kann, so man […]
23 Feb 2017 - Eurokrise schaukelt aus dem Untergrund empor
Die Eurokrise schaukelt sich wieder aus dem abgedeckten Untergrund empor. Mit dem Verzicht auf die Ursachenbekämpfung sind jegliche Maßnahmen gegen die Symptome ohnehin sinnlos und bieten lediglich Zeit für eine weitere Verzögerung des Zusammenbruchs. Euro-Retter sind um weitere Verzögerung bemüht Die Krisenlage rund um den Euro spitzt sich wieder zu. Auch wenn Politik und deren […]
21 Feb 2017 - 6 Mio. Migranten warten auf Einreise in die EU
In den nordafrikanischen Ländern mit Anbindung ans Mittelmeer warten rund 6 Millionen Migranten auf die Weiterreise in die EU. Ein Grenzzaun oder andere diverse Sperrungen werden nach wiederholten dem (organisierten) Lostreten der Migrationswelle keinerlei Überwindung kosten. Potenzielle Migrationswelle ist bereits startklar Die Meldungen über eine deutlich fallende Zahl neu ankommender Migranten und Flüchtlinge mag für […]
20 Feb 2017 - Russlandpolitik: Überlegt Bertelsmann Stiftung Freihandel statt Sanktionen?
Die Bertelsmann Stiftung gab eine Studie in Auftrag, welche Auswirkungen ein Freihandel mit Russland haben könnte. Eine Freihandelszone zwischen der EU und Russland samt dem Eurasischen Wirtschaftsgebiet würde für beide Seiten einen Vorteil einbringen. Die Exporte der Bundesrepublik sowie der Russlands würden deutlichen ansteigen. Überlegungen eines Freihandels statt Sanktionen? Die EU-Kommission und die Bundesregierung überlegen […]
19 Feb 2017 - 4. Quartal 2016: Positive aber gedämpfte Arbeitsmarktentwicklung
Die Entwicklung am Arbeitsmarkt war im vierten Quartal 2016 nach wie positiv, allerdings bereits gedämpfter. Der Zuwachs der Erwerbstätigenzahl betrug 0,6 Prozent. Abbau Erwerbstätige im Verarbeitenden Gewerbe In den letzten drei Monaten des Jahres 2016 entwickelte sich die Arbeitsmarktlage in der Bundesrepublik lt. der Statistikbehörde Destatis etwas gedämpft. Demnach ist die Anzahl der Erwerbstätigen mit […]
Featured ? News aus der Tarife Welt ? Den Dschungel lichten