Finanzen












TarifOmat24.de

Heizölvergleich - Kosten berechnen - Günstiges Öl - Ölpreisvergleich

Sie sind hier: Start > Energie > Ölpreis Vergleich

Ölpreise berechnen und online vergleichen - Heizöl Kosten sparen

Heizöl-VergleichDie Preise für Heiz-Öl steigen in der Regel in immer neue Rekordhöhen und dieser Trend scheint langfristig kein Ende zu finden. Wie meist jedes Jahr wird der Preis für Heizöl zur kalten Jahrezeit erhöht und verteuern die Heizkosten pro Haushalt auf das Neue. Wer sein Haus mit Öl beheizt muss zumeist tiefer in die Tasche greifen. Die Prognosen für die Ölpreisentwicklung zeigen deutlich, dass das Heizöl in der Zukunft noch viel teurer werden wird als bisher. Mit Preissenkungen ist wenn nur für kurzfristige Zeit zu rechnen. Die Zeiten des billigen heizens mit Öl sind vorbei und die Ölpreise wie vor zehn Jahren und länger werden wohl immer in der Vergangenheit bleiben.

Gerade deshalb sollten Sie zum Kauf von Heizöl die Preise unter den Öllieferanten vergleichen, damit Sie nicht noch mehr und unnötig von den Heizkosten belastet werden. Die Preise für Öl sind bei den verschiedenen und zahlreichen Heizöl Lieferanten teilweise sehr unterschiedlich und zur richtigen Zeit können Sie vielleicht sogar bei einem günstigen Öl Anbieter ein richtiges Schnäppchen machen. Falls der heimische Öltank schon fast leer ist, sollte dies nicht ein Grund für hastigen Heizölkauf sein, vergleichen Sie lieber die Preise von Öllieferanten aus Ihrer Umgebung und beziehen Sie Ihr Öl preiswert auch in Ihrer vermeintlichen Eile.


Heizölpreis berechnen - Tarifvergleich - Einfache und bequeme Öl-Lieferung

Vergleichen Sie jetzt einfach und bequem mit nur wenigen Angaben den günstigsten Öllieferanten aus Ihrer Wohngegend und sichern Sie sich das derzeit billigstes Heizöl. Öl-Bestellungen sind bequem online möglich.
Der Ölpreisvergleich ist selbstverständlich kostenlos.


Heizöl-Preisvergleich Wie hoch ist der aktuelle Heizölpreis? Neben der Bestellmengen hängt der Preis von der Anzahl der Lieferstellen (Haushalte) und der Heizölsorte (Standard, Super, Schwefelarm) ab.
Bitte geben Sie mindestens Ihre Postleitzahl an, um einen Heizölpreis abzufragen.
Sie erhalten je nach Ihren Zusatzangaben einen oder mehrere Preise angezeigt!
Die Mindestbestellmenge zum Ölpreis-Vergleich wird ohne Ihre Angabe auf 500 Liter gesetzt.


Unverbindlicher und kostenloser Ölpreisvergleich

Postleitzahl:
Liter:
Lieferstellen:
Heizöl-Sorte:
Anzeige
Auf Topzinsen verzichten?

Heizölpreise vergleichen und günstigsten Öl-Lieferanten vor Ort wählen

Zum Ölpreisvergleich brauchen Sie lediglich Ihre gewünschte Heizölmenge, die Anzahl der Lieferstellen und zur Ortsangabe Ihre Postleitzahl anzugeben. Die tagesaktuellen Preise für Heizöl Standard, Heizöl Schwefelarm und Heizöl Super werden nach Ihren Angaben berechnet und für den einfachen Vegleich direkt und übersichtlich gegenüber gestellt. So haben Sie die einfache und bequeme Möglichkeit, Ihren günstigsten Lieferanten für Heizöl ausfindig zu machen und direkt online zu bestellen, auch für mehrere von Ihnen angegebenen Lieferstellen.


Informationen zu Energie-Einsparungen - Hilfestellungen - Details

Informationen Heizkosten Informationen Heizkosten senken: Innenräume müssen belüftet werden. Deshalb sollten die Fenster von Zeit zur Zeit zum Luftaustausch geöffnet werden. Allerdings nicht über einen längeren Zeitraum in Kippstellung und schon gar nicht, wenn dabei die Raumheizung in Betrieb ist. Viel besser wäre es, die Fenster nach dem Prinzip der Stosslüftung vollständig zu öffnen. Ungefähr zehn Minuten reichen aus, um die Raumluft durch Frischluft auszutauschen. Während dieses Zeitraums sind die Heizungen auszuschalten. .....mehr


Berichte und Neuigkeiten zu Strom- und Gastarifen finden Sie hier


Alle Informationen zu Kommunikation - Finanzen - Versicherungen finden Sie hier


News und Aktuelles im Blog
27 Apr 2016 - Arbeitskosten: Platz 8 für Bundesrepublik im EU-Vergleich
Der Privatwirtschaft kostete in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2015 jede geleistete Arbeitsstunde 32,70 Euro. Der EU-Durchschnitt lag bei 25,90 Euro. Also doch kein Lohndumping? Arbeitskosten: Platz 8 für die deutsche Privatwirtschaft im EU-Vergleich Im Jahr 2015 zahlte der Arbeitgeber in der Privatwirtschaft für jede geleistete Arbeitsstunde 32,70 Euro und somit um 26 Prozent mehr […]
19 Apr 2016 - Deutsche Wirtschaft wächst weiter an ? Mit ihr auch die Armut
Im ersten Quartal 2016 legte die deutsche Wirtschaft trotz anhaltender Krisenlage deutlich zu. Die Arbeitnehmer sorgen mit ihrer Wertschöpfung und dem raschen Umsatz ihres (kargen) Lohns für anhaltende Wachstumsimpulse, während die „abgewirtschafteten“ Arbeitnehmer – die Rentner – ihre monatliche Almosen erhalten. Die Armut und BIP steigen Hand in Hand an. Keine Spur von ausgeglichenem Wachstum […]
15 Apr 2016 - Gezerre um Griechenland ohne Ende ? Hoffnungslose Zuversicht
Das Gezerre um Griechenland nimmt kein Ende, wie auch die zuvor an Athen adressierten Zuschüsse aus Steuermitteln und rundum abgesicherten Investoren. Griechenlandrettung: Gezeigte Zuversicht zum hoffnungslosen Ausgang Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Einstellung und Tonfall rund um das Griechenland-Desaster längst neu ausgerichtet. Nach dem vollkommenen Scheitern der ersten beiden „Hilfsprogramm“ sah der Fonds offenbar ein, […]
10 Mar 2016 - Wichtigste Grundlagen zur Berufsunfähigkeitsversicherung
Für den Start der Berufsunfähigkeitsversicherung sind einige wichtige Grundlagen zu beachten. Möglichst früher Einstieg, flexible Vertragsbedingungen und wahrheitsgemäße Angaben. Ein paar grundlegende Tipps für die Berufsunfähigkeitsversicherung Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) zählt auf der einen Seite zu eines der wichtigsten finanziellen Absicherungen für Singles und vor allem Familien, auf der anderen Seite erfordert der Abschluss einer BU-Police […]
29 Feb 2016 - Trotz Wirtschaftswachstum dramatischer Anstieg der Kinderarmut
Der deutsche Kinderschutzbund erwartet im Bundesgebiet eine dramatisch ansteigende Zahl von verarmten Kindern. Bis zum Jahr 2030 werden rund vier Millionen in Armut lebende Kinder, die dazugehörigen ebenso verarmten Familien sowie eine weitere halbe Million Flüchtlingskinder erwartet. Gründe für Kinderarmut seien Sozialabgaben und Steuertarif Der deutsche Kinderschutzbund rechnet bis zum Jahr 2020 mit einer stark […]
25 Feb 2016 - BGH sieht keine Mängel bei Widerrufsbelehrungen in Kreditverträgen
Der BGH kann keine Mängel bei den umstrittenen Widerrufsbelehrungen von Kreditverträgen der Sparkassen und Volksbanken feststellen. Eine Hervorhebung der Widerrufs-Klauseln sei nicht notwendig. Eine Rückabwicklung des Darlehensvertrags ist somit ausgeschlossen. Zweierlei Maßstäbe beim Umgang mit „zwanghaften Angaben“ Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber der letzte Hoffnungsschimmer so manchen Kreditnehmers einer zu teuer gekommenen Finanzierung ist vom […]
24 Feb 2016 - Armutsbericht 2016: Steigende Armut im wohlhabenden BRD Wirtschaftsgebiet
Das äußerst wohlhabende Wirtschaftsgebiet der BRD beherbergt eine steigende Anzahl von armutsgefährdeten und verarmten Menschen. Der Armutsbericht 2016 offenbart unter den Bundesbewohnern die unverminderte Fortsetzung der Verarmung. Die Wirtschaft und deren Vertreter lassen gleichzeitig die Sektkorken für ihren „grandiosen Erfolg“ knallen und der Bund erfreut sich einem Rekord-Überschuss. Dank der teils von Armut betroffenen Arbeitnehmern. […]
Featured ? News aus der Tarife Welt ? Den Dschungel lichten