Auftragslage Verarbeitendes Gewerbe Februar 2018 verbessert


Die Auftragslage der deutschen Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe hat sich im Februar 2018 etwas verbessert. Ein kleiner Lichtblick angesichts der eingetrübten Stimmung in den Chefetagen.

Auftragsbücher der Unternehmen besser gefüllt

Industrie

Miniaufschwung im Februar 2018

Beim Verarbeitenden Gewerbe im Bundesgebiet gingen im Februar 2018 um 1,0 Prozent mehr Aufträge rein als im Monat zuvor. Der preis-, kalender- und saisonbereinigte Zuwachs ist ein Lichtblick angesichts der eingetrübten Stimmung zur erwartenden Konjunktur.

Die Aufräge aus dem Ausland stiegen um 1,3 Prozent, so die deutsche Statistikbehörde Destatis am Mittwoch. Im Vergleich zum Januar erhöhten sich die nicht abgeschlossenen Aufträge aus dem Inland im gleichen Zeitraum um 0,3 Prozent.

Die Unternehmen für die Herstellung von Vorleistungsgütern hatten im Februar 2018 um 0,5 Prozent mehr Aufträge in den Büchern. In der Sparte der Konsumgüter ging der Auftragsbestand um 0,1 Prozent hoch. Für die Hersteller von Investitionsgütern kamen 1,2 Prozent mehr Aufträge rein.

Dennoch bleibt der Blick auf die kommende Wirtschaftsentwicklung eingetrübt. Das IMK stellte für die Monate April bis Juni 2018 eine deutlich gestiegene Rezessionswahrscheinlichkeit fest.

Die neuen DSL Flatrate Tarife von skyDSL, DSL Angebot, DSL Tarif, preisgünstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.