Export-Boom deutsche Wirtschaft hielt April 2018 an


Der Export-Boom der deutschen Wirtschaft hielt auch im April 2018 weiter an. Die Ausfuhren stiegen gegenüber dem Vorjahres-April um 9,3 Prozent an. Der Anstieg bei den Importen fiel wiederum geringer aus.

Entwicklung der Ex- und Importe innerhalb EU ziemlich ausgeglichen

Arbeiter

Exportüberschüsse wachsen weiter an

Im Jahresvergleich stiegen die Exporte der deutschen Wirtschaft im April 2018 um 9,3 Prozent an. Die Importe kletterten um 8,2 Prozent in die Höhe, so die Statistikbehörde Destatis am Freitag. Insgesamt exportierten die deutschen Unternehmen Waren und Dienstleistungen im Wert von rund 110,3 Milliarden Euro. Im gleichen Zeitraum wurden Waren und Dienstleistungen im Wert von ca. 89,9 Milliarden Euro eingeführt.

Gegenüber dem Vormonat März nahmen die Importe kalender- und saisonbereinigt um 0,3 Prozent ab. Die Importe stiegen um 2,2 Prozent an.

Somit betrug im April 2018 der Exportüberschuss der Außenhandelsbilanz rund 20,4 Milliarden Euro. Ein Anstieg um 2,6 Milliarden Euro gegenüber April 2017. Nach Kalender- und Saisonbereinigung betrug der Überschuss im April 2018 19,4 Milliarden Euro.

Die Exporte in die Länder der EU betrugen 66,2 Milliarden Euro. Importiert wurden im gleichen Zeitraum Waren im Wert von 51,8 Milliarden Euro. Die Ex- und Importe stiegen auf Jahressicht um 9,0 bzw. um 8,9 Prozent an. Anteilig betrugen die Ausfuhren in die Länder der Eurozone 41,9 Milliarden Euro. Ein Anstieg um 9,6 Prozent. Die Importe aus den Euro-Ländern kletterten um 9,3 Prozent auf 33,6 Milliarden Euro an.

Der exportierte Warenwert in Drittländer (außerhalb EU) betrug im April 2018 44,1 Milliarden (+9,9 %) Euro. Die Importe aus Drittländern stiegen im gleichen Zeitraum um 7,3 Prozent an.

Die neuen DSL Flatrate Tarife von skyDSL, DSL Angebot, DSL Tarif, preisgünstig

Bild: CC0 1.0 Universell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.