ifo-Index: Eingetrübte Stimmung in neuen Bundesländern


Die global eingetrübte Stimmung zur Konjunktur ist auch in den neuen Bundesländern messbar. Das Münchener ifo Institut stellte für den November 2018 ein Nachlassen der guten Stimmung in den dort ansässigen Unternehmen fest.

Kein Wirtschaftszweig ist von eingetrübter Stimmung ausgeschlossen

Wirtschaftsmotor

Wirtschaftsmotor reduziert die Drehzahl

Die zahlreichen Barometer des Münchener ifo Instituts deuten allesamt auf ein sich entwickelndes „Tiefdruckgebiet“ hin. Nachdem das ifo Weltwirtschaftsklima zuletzt das dritte Mal in Folge im vierten Quartal 2018 von plus 2,9 auf -2,2 Punkte zurückfiel, folgte die Hiobsbotschaft aufgrund des ebenfalls gefallenen Beschäftigungsbarometers. Die Unternehmen zeigen eine gesunkene Bereitschaft für die Einstellung weiterer Belegschaft.

Ifo hat in seiner Messstation auch einen separaten Barometer für das vorherrschende Klima in den neuen Bundesländern hängen. Für diese Wirtschaftsregion zeigt das Instrument lt. ifo eine im November deutlich abgekühlte Stimmung an. Der Index der gewerblichen Wirtschaft in den neuen Bundesländern sank von vormals 106,3 auf nun 104,3 Punkte. Die aktuelle Lage werde ebenso pessimistischer eingeschätzt wie die Erwartungen in die kommenden Monate.

Das Verarbeitende Gewerbe war im November in einer deutlich verschlechterten Stimmung. Während die aktuelle Situation nur mit leicht gestiegenem Pessimismus beschrieben wurde, ist die Erwartung weitaus deutlicher gefallen.

Der Großhandel in den neuen Bundesländern sank lt. ifo gegenüber dem Vormonat merklich ab. Das laufende Geschäft werde mit weniger Zufriedenheit bewertet und der Ausblick auf die folgenden sechs Monate fiel kräftig ab. Relativer Stillstand bei den Stimmungsschwankungen im Einzelhandel. Die Einschätzungen der Firmen-Manager zur aktuellen Lage sowie der Blick nach vorne befinde sich insgesamt auf etwa gleicher Höhe wie im Vormonat.

Etwas weniger euphorische Stimmung auch im Bauhauptgewerbe. Der Geschäftsklimaindex rutschte gegenüber Oktober aufgrund der nach unten gesenkten Lageeinschätzung sowie des eingetrübten Ausblicks etwas ab.

Umschuldungskredite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.