SPD sinkt in Umfragewerten weiter ab – Richtung für NRW?


Die aktuelle Umfrage zur Bundestagswahl 2017 könnte ein Richtungsweise für die heutige Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sein. Der Zuspruch für die SPD schmilzt ab und damit auch der für Kanzlerkandidat Martin Schulz.

Hat Schulz für Kraft einen Bärendienst erwiesen?

Parteiensystem

NRW-Wahl könnte für SPD bitter werden

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz rührt für seine Parteigenossin und Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kräftig in der Werbetrommel. Angesichts der von Schulz aufgegriffenen Themen, dem Stil seiner Werbebotschaften und der anwachsenden Zahl von abwendenden Wählern, könnte einfaches Schweigen für die amtierende Ministerpräsidentin die geeignetere Beihilfe gewesen sein.

Auf Bundesebene schwindet der Zuspruch für die SPD weiter dahin. Lt. der aktuellen für BAMS erstellen Emnid-Umfrage musste die SPD im Laufe der vergangenen Woche einen weiteren Punkt abgeben und käme derzeit auf nur noch 27 Prozent. Einen Punkt gewann die Union dazu und damit vergrößerte sich der Abstand zwischen den beiden derzeit regierenden Parteien auf 10 Punkte.

Die AfD ließ ebenfalls einen Punkt auf der Strecke und erhielte 8 Prozent Zuspruch. Die Linke und die Grünen konnten je um einen Punkt zulegen und würden 10 bzw. 8 Prozent der Stimmen erhalten. Die FDP blieb „stabil“ bei 6 Prozent. Die Sonstigen Parteien würden selbst zusammengenommen mit 4 Prozent nicht im Bundestag vertreten sein.

Die neuen DSL Flatrate Tarife von skyDSL, DSL Angebot, DSL Tarif, preisgünstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.