Wirtschaft sucht händeringend nach Arbeitskräften


Der Arbeitsstellen-Index der Bundesagentur für Arbeit stieg im Juli 2017 auf einen neuen Rekordwert. Die Arbeitgeber suchen händeringend nach Mitarbeitern.

Lediglich der öffentliche Dienst sucht nicht nach mehr Belegschaft

Weitblick

Suche nach weiteren Mitarbeitern

Noch brummt die deutsche Wirtschaft kräftig. Die Forschungsinstitute melden einen Rekordwert nach den anderen. Die deutschen Firmen selbst werden mit ihren Rufen auch immer lauter und zwar nach Fachkräften. Im Juli meldeten die deutschen Unternehmen so viele zu vergebende Arbeitsplätze wie noch nie zuvor seit dem Start des Indizes der Arbeitsagentur vor rund zwölf Jahren.

Damit wurde die bisherige Höchstmarke vom Juni noch einmal überboten, so die Bundesagentur für Arbeit. Im Juli erreichte der Arbeitsagentur-Index 238 Punkte und damit um drei Punkte höher als einen Monat zuvor. Vor einem Jahr lag der Wert umm 21 Stellen niedriger.

Fast jede Branche suche händeringend nach Arbeitskräften. Vor allem in der Industrie, bei den Unternehmensdienstleistern, im Handel und im Baugewerbe stieg die Anzahl der zu besetzenden Stellen besonders stark an. Lediglich die offenen Stellen im öffentlichen Dienst und im Erziehungs- bzw. Unterrichtsbereich sei die Nachfrage nach Arbeitskräften nicht angestiegen.

Die neuen DSL Flatrate Tarife von skyDSL, DSL Angebot, DSL Tarif, preisgünstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.