Zahl der Genehmigungen für Wohnungen 2017 rückläufig


Die Zahl der genehmigten Baumaßnahmen für Wohnungen ist in den Monaten Januar bis November 2017 im Jahresvergleich zurückgegangen.

Genehmigungen für Wohnheime um knapp 43 % zurückgegangen

Wohnraum

Rückläufige Zahl von Baugenehmigungen

Innerhalb der Bundesrepublik gingen die Baumaßnahmen für Wohnungen in den ersten elf Monaten des Jahres 2017 zurück. Auf Jahressicht wurden innerhalb des Zeitraumes 7,8 Prozent bzw. 26.400 weniger Baugenehmigungen erteilt, so die Statistikbehörde Destatis am Donnerstag.

Zwischen Januar und November 2017 wurden insgesamt 313.700 Baugenehmigungen erteilt. Zu den genehmigten Baumaßnahmen zählen Neubauten und Maßnahmen an Bestandsgebäuden. Die Zahl der Genehmigungen für den Bau von neuen Wohnungen ging im erfassten Zeitraum um 5,3 Prozent (15.100 Wohnungen) zurück. Anteilig gingen die Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern um 0,4 Prozent, in Zweifamilienhäusern um 2,2 Prozent und in Einfamilienhäusern um 5,3 Prozent zurück.

Der größte Rückgang der erteilten Baugenehmigungen betraf in den Monaten Januar bis November 2017 den Bereich von Wohnungen in Wohnheimen. Zu dieser Sparte zählen vor allem Unterkünfte für Flüchtlinge bzw. Migranten. Hier sank die Anzahl der erteilten Genehmigungen um -42,8 Prozent, bzw. um -9.500 Wohnungen.

Der Rückgang der Baugenehmigungen hat sich im Laufe des Jahres 2017 beschleunigt. Auf Jahressicht fiel die Zahl der Genehmigungen in den Monaten September bis November um 11,6 Prozent ab.

Die neuen DSL Flatrate Tarife von skyDSL, DSL Angebot, DSL Tarif, preisgünstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.