Die Aufsichtsbehörde Bafin setzt bei den Wirren rund um den Börsenpreis von Wirecard nun Bandagen an. Mit sofortiger Wirkung unterbindet die Behörde jegliche neu aufgesetzte Leerverkäufe.

Verbot Wirecard Leerverkäufe soll für 2 Monate gelten

Abschwung
Bafin bremst Spekulationen mit Wirecard aus

Die Börsen-Wege der Wirecard fielen wohl derart seltsam aus, dass nun die Finanzaufsicht Bafin Bandagen anlegt. Mit sofortiger Wirkung untersagt Bafin im Zusammenhang mit Aktien der Wirecard AG den neuen Handel mit Netto-Leerverkaufspositionen oder bereits vorhandene Positionen weiter aufzustocken. Damit will Bafin offenbar einen weiteren Absturz der Wirecard-Aktie aufgrund von reinen Spekulationen auf fallenden Kurs vermeiden. Lt. der Aufsichtsbehörde bestehe die Gefahr, dass sich die generelle Marktverunsicherung ausweite, wenn die Unsicherheiten des Marktes hinsichtlich einer angemessenen Preisbildung bei Wirecard-Aktien zunehme. Das am Montag ausgesprochene Verbot soll für die kommenden zwei Monate gelten.

Das generelle Problem bei den sog. Leerverkäufen ist, dass die Spekulanten auf einen fallenden Kurs setzen und beim tatsächlichen Eintreten entsprechende Gewinne kassieren. Am Terminmarkt z.B. gehen Spekulanten beim Setzen auf fallenden Kurs auf „short“. Bei Leerverkäufen, insbesondere „Naked Short Selling“ (ungedeckter Leerverkauf) wird – wie es die Bezeichnung bereits beschreibt – im strengen Sinne gar nichts verkauft. Der vermeintliche Verkäufer ist zum Zeitpunkt des vermeintlichen Verkaufs noch gar nicht der Eigentümer dieser Papiere. Der Verkäufer hat die Papiere im Prinzip nur geliehen. Der Gewinn fällt dann ab, wenn der Kurs bis zum vereinbarten Liefertermin (Termingeschäfte) gefallen ist, und diese Leihgabe an den Eigentümer zurückgegeben wird.

Hochspekulativ mit enormen Gewinnchancen aber eben auch Verlustrisiken. Zumindest haben derlei Aktien-Spekulationen absolut nichts mit einer Abbildung des realen Unternehmenswertes zu tun, geschweige sind sie produktiv oder volkswirtschaftlich sinnvoll.


Kosten & Leistungen Privathaftpflichtversicherung berechnen

Jetzt Online-Tarifvergleich Privathaftpflicht nutzen:

Haftpflichtschutz

  • Kostenlos Wunschtarife vergleichen
  • Schutz mit Deckungssumme bis 50 Mio. €
  • Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Einfacher & schneller Online-Abschluss

Wohnort, gewünschte Leistungen eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250