EZB veranstaltet Wunschkonzert für Finanzinstitute


Die Europäische Zenralbank startet am 01. April 2019 die erste Umfragerunde bei an den Märkten teilnehmenden Banken und Finanzinstitute, um deren Erwartungen in die künftigen geldpolitischen Maßnahme einfließen zu lassen.

Umfragen im Vorfeld der EZB-Ratssitzungen geplant

Wunschkonzert

Beherzigung der Wünsche für die 1. Geige

„Das Leben ist kein Wunschkonzert“, doch die Europäische Zentralbank (EZB) will offenbar den Marktteilnehmern ein so angenehmes Leben wie möglich bereiten. Ganz nach dem Motto: „Welche Wünsche dürfen wir euch erfüllen?“ startet die EZB am 01. April 2019 eine neue Umfrage zu Erwartungen der Marktteilnehmer. Ziel dieser achtmal pro Jahr durchgeführten Umfragen soll die „Erhebung von Daten zu den Erwartungen der Marktteilnehmer bezüglich des geldpolitischen Kurses“ sein. Damit die „Erwartungen“ der Marktteilnehmer auch im frischen Zustand zu Herzen genommen werden, sollen diese Erwartungs-Umfragen im Vorfeld einer bevorstehenden EZB-Ratssitzung durchgeführt werden.

Man wolle „wesentliche geldpolitische Parameter“ sammeln im Hinblick auf die künftige Entwicklung. Wer befragt werden soll, entscheidet die EZB selbst anhand des Verzeichnisses der an den Marktkontaktgruppen der EZB teilnehmenden Banken und Finanzinstitute. Zu den Auswahlkriterien zur Teilnahme am „Wunschkonzert“ zählen geografische Repräsentativität, Marktrelevanz, die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an weiteren Umfragen sowie die aktive Beteiligung des Finanzinstituts an den von der Umfrage abgedeckten Geschäftsaktivitäten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.