Die GEFA Bank zieht im Oktober 2013 Festgeldzinsen hoch


In der zweiten Oktoberwoche wird die GEFA Bank die Festgeldzinsen für die Laufzeiten 36 und 48 Monate nach oben befördern. Nach mehrmonatigem “Durchhalten” kommen ab 10.10. jeweil plus 0,1 bzw. 0,2%-Punkte oben drauf

GEFA Bank erhöht Festgeldzinsen für 36 und 48 Monate

GEFA Bank

GEFA Festgeld

Für mehrere Monate war beim Festgeldkonto der GEFA Bank “Funkstille” und es erfolgten keinerlei Veränderungen zu den Renditen. Immerhin auch keine weiteren Absenkungen. Am 10. Oktober 2013, pünktlich zum “Mitternachts-Gong” um 0:00 Uhr erhöhte die GEFA Bank die 36-monatige Anlage von 1,80 auf 1,90% p.a. und das 48-Monats-Festgeld von 2,00 auf 2,20% p.a.

Offenbar werden langsam aber sicher die kleineren Zinserholungen am Anleihemarkt auch beim Verbraucher spürbar. Seit der Jahreshälfte befinden sich die Werte wieder auf geringfügiger Aufwärtstour. Die Bauzinsen legten bereits zu und ließen das historische Tief seit ungefähr Ende Juli 2013 hinter sich.

Ein paar Eckpunkte zum GEFA Bank Festgeld

  • Klassische Festgeldanlage mit einem einmaligen Einzahlungsbetrag
  • Mindesteinlage 10.000,- Euro, Maximaleinlagebetrag 10.000.000,- Euro
  • Zinsen sind für die gewählte Laufzeit festgeschrieben
  • Zinsgutschrift(en) erfolgen zum Laufzeitende (6, 12 Monate) bzw. zum 31.12. jährlich

Die neuen Zinssätze GEFA Bank Festgeld ab 10.10.2013

  • 6 Monate: 1,25% p.a. (unverändert)
  • 12 Monate: 1,40% p.a. (unverändert)
  • 24 Monate: 1,60% p.a. (unverändert)
  • 36 Monate: 1,90% p.a. (bisher 1,80% p.a.)
  • 48 Monate: 2,20% p.a. (bisher 2,00% p.a.)
GEFA Festgeld  Zur GEFA Bank Festgeldanlage Festgeldrechner  Welche Zinsen bieten andere Banken?

Weitere News zur GEFA Bank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.