EZB Geldpolitik: Zinssenkung GEFA Bank FestGeld im Dezember


Der Zinsaufschlag auf das FestGeld der GEFA Bank währte nicht lange. Am 05. Dezember 2013 werden die knapp zwei Monate zuvor aufgestockten Festgeldzinsen wieder abgetragen und sogar etwas vertieft.

Durchgängige Zinsreduzierung zum GEFA FestGeld im Dezember

GEFA Bank

GEFA Festgeld Zinssenkungen

Die Stimmung war Anfang Oktober deutlich aufgehellter. Die GEFA Bank setzte den Laufzeiten 36 und 48 Monaten ein paar Zins-Einheiten drauf. Doch dann drang die Hiobsbotschaft aus Frankfurt durch die gesamte Eurozone. Die Europäische Zentralbank (EZB) senkte – für Analysten allerdings etwas frühzeitig – die Leitzinsen. Der Hauptrefinanzierungszinssatz schrumpfte weiter auf nur noch 0,25%.

Nur ein indirektes Signal für die Banken, mit den Zinsen für Sparanlagen gleich zu ziehen, aber ein direkter Hinweis auf die Ausweitung der “billigen Geld-Politik”. Die Banken erhalten das Kapital zu noch günstigeren Konditionen als ohnehin schon. Mit dieser Maßnahme sollen die Kreditinstitute dazu verlockt werden, der Real-Wirtschaft über die verstärkte Kreditvergabe einen Aufschwung zu bescheren. Zweifelhaft, ob sich der Erfolg einstellen wird, denn die Banken werden wahrscheinlich die Gelegenheit dazu nutzen, um mit noch mehr Kapital noch größere Volumen an den spekulativen Märkten umzusetzen. Die Unternehmen stehen außen vor. Die Zinsen aus Kreditvergaben liegen weit unter den erreichbaren Renditen im Finanzmarkt. Die Börsenwerte honorierten die Leitzinssenkung unverzögert mit weiteren Anstiegen.

Ganz sicher ist jedoch die fortgesetzte Verbilligung des Geldes und dies schlägt auf die Realwirtschaft ungebremst durch, also auf die Sparer. Die Zinsen – der Preis für das Geld – werden sinken.

Die Absenkung der Festgeldzinsen durch die GEFA Bank ist die logische Konsequenz.
Der Ausblick auf die nächsten 4 Jahre spiegelt sich im deutlich gesenkten Zinssatz um -0,4 Prozentpunkte bei der 48-Monats-Anlage wider. Etwas Spielraum bleibt bei den sehr kurzfristigen Festzinsanlagen. Ab dem 05.12. sind die 6- und 12-Monats-Laufzeiten mit jeweils 1,20% p.a. “gleich geschaltet”.

Die Zinssätze GEFA Bank FestGeld ab dem 05.12.2013

  • 6 Monate: 1,20% p.a. (bisher 1,25%)
  • 12 Monate: 1,20% p.a. (bisher 1,40%)
  • 24 Monate: 1,40% p.a. (bisher 1,60%)
  • 36 Monate: 1,60% p.a. (bisher 1,90%)
  • 48 Monate: 1,80% p.a. (bisher 2,20%)

Das GEFA Bank FestGeld in der Übersicht

  • Klassische Festgeldanlage mit einem einmaligen Einzahlungsbetrag
  • Mindesteinlage 10.000,- Euro, Maximaleinlagebetrag 10.000.000,- Euro
  • Zinsen sind für die gewählte Laufzeit festgeschrieben
  • Zinsgutschrift(en) erfolgen zum Laufzeitende (6, 12 Monate) bzw. zum 31.12. jährlich
GEFA Festgeld  Zur GEFA Bank Festgeldanlage Festgeldrechner  Welche Zinsen bieten andere Banken?

Weitere News zur GEFA Bank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.