GEFA Bank reagiert auf EZB-Geldpolitik: Zinsabzüge bei Geldanlagen


Die GEFA Bank nimmt am 08. Oktober 2014 Zinskürzungen zu den Geldanlagen TagesGeld, FestGeld, ZinsWachstum und AuszahlPlan vor. Umfangreiche Zinsabzüge als Reaktion auf die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank.

GEFA Bank passt Zinsen bei Geldanlagen dem “Euroraum-Niveau” an

GEFA Bank

GEFA Bank Geldanlagen

Das Tagesgeldkonto, die Festgeldanlage sowie die Geldanlagen ZinsWachstum und AuszahlPlan der GEFA Bank werden ab dem 08. Oktober 2014 reduzierte Zinssätze vorweisen. Die GEFA Bank reagiert mit den Zinsanpassungen bei den Sparanlagen auf die neuesten Vorgaben aus Frankfurt.

GEFA Bank folgt den EZB-Konsequenzen
Anfang Oktober kündigte Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), fortgesetzte Ausweitungen der lockeren Geldpolitik in der Eurozone an. Bei der vorherigen EZB-Ratssitzung gerieten Pfandbriefe ins Visier und auf der letzten Sitzung beschlossen die EZB-Räte die “Aufnahme” von Kreditabsicherungen (ABS). Ganz nach dem Motto “nicht kleckern sonder klotzen” sollen diese u.a. am Finanzcrash 2008 beteiligten “Wertpapiere” in einem Volumen von rund 500 Milliarden Euro in den kommenden zwei Jahren aufgekauft werden. “Man will das frisch gedruckte Geld ja nicht einfach so her schenken”. Damit auch alles mit rechten Dingen zugeht, wolle man “vorsichtig” vorgehen und sich auf Qualitäts-Papiere besinnen. Das Projekt der aufgekauften Risiken basiert letztendlich auf einem sehr solventen Sockel, dem Steuerzahler.

Der Überfluss von Geld drückt auf dessen “Preis”

Diese beständige Geldflutung der Banken und damit auch des Finanzmarktes geschieht im “Namen des Kampfes gegen die drohende Deflation”. Der bisher erfolglose Kampf gegen die Windmühlen führte auch zu den auf Tiefstand gekürzten Leitzinsen. Der Hauptrefinanzierungszinssatz liegt derzeit bei 0,05%. Die als sicher geltenden deutschen Anleihen gehen weg wie die berühmten Brötchen. Das Resultat kann an den zwischenzeitlich unter 1 Prozent Rendite gefallenen 10-jährigen Laufzeiten abgelesen werden. Kürzere Laufzeiten bewegen sich noch näher am Boden.

Die Zinskürzungen bei den GEFA Bank Geldanlagen sind somit eine nur logische Konsequenz zur EZB-Geldpolitik. Die Abschnitte bei den Spar-Renditen bewegen sich im Bereich zwischen 0,1 und 0,3 Prozentpunkte. Laufende festverzinsliche Anlagen sind nicht betroffen, jedoch der Start, bzw. die Eröffnungen ab dem 08.10.2014.

GEFA Bank Tagesgeldzinssatz ab 08.10.14

  • Tagesgeldzins: 0,80% p.a. (bisher 1,00% p.a.)

Direkt zum GEFA Bank TagesGeld

GEFA Bank Festgeldzinssätze ab 08.10.14

  • 6 Monate: 0,90% p.a. (vorher 1,00%)
  • 12 Monate: 1,00% p.a. (vorher 1,10%)
  • 24 Monate: 1,20% p.a. (vorher 1,30%)
  • 36 Monate: 1,30% p.a. (vorher 1,50%)
  • 48 Monate: 1,40% p.a. (vorher 1,70%)

Direkt zum GEFA Bank FestGeld

GEFA Bank Zinssätze ZinsWachstum ab 08.10.14

  • Zinswachstum 3 Jahre Laufzeit
  • im ersten Jahr: 0,90% p.a. (statt 1,00%)
  • im zweiten Jahr: 1,15% p.a. (statt 1,25%)
  • im dritten Jahr: 1,65% p.a. (statt 1,75%)

Durchschnittlicher Zins pro Jahr: 1,23% (bisher 1,33%)

  • Zinswachstum 6 Jahre Laufzeit
  • im ersten Jahr: 0,90% p.a. (statt 1,00%)
  • im zweiten Jahr: 1,20% p.a. (statt 1,30%)
  • im dritten Jahr: 1,40% p.a. (statt 1,50%)
  • im vierten Jahr: 1,50% p.a. (statt 1,70%)
  • im fünften Jahr: 2,10% p.a. (statt 2,20%)
  • im sechsten Jahr: 3,00% p.a. (statt 2,90%)

Durchschnittlicher Zins pro Jahr: 1,68% (bisher 1,78%)
Direkt zum GEFA Bank ZinsWachstum

GEFA Bank Zinssätze AuszahlPlan ab 08.10.14

  • 4 Jahre: 1,65% p.a. (vorher 1,75%)
  • 5 Jahre: 1,75% p.a. (vorher 1,85%)
  • 6 Jahre: 1,90% p.a. (vorher 2,00%)
  • 10 Jahre: 2,20% p.a. (vorher 2,30%)

Direkt zum GEFA Bank AuszahlPlan

DKB-Broker

Weitere News zur GEFA Bank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.