Die Konsumausgaben sind im Jahr 2022 gegenüber dem Vorjahr deutlich angestiegen. Stärker als die anhaltende Inflation. Der größte Anteil der Ausgaben geht für das Wohnen und für die Energie drauf.

Konsumausgaben um fast 7 Prozent aufwärts

Konsumausgaben
Die zwangsläufig größten Konsumausgaben finden nicht im Shoppingcenter statt

Im noch „repressivem“ Jahr 2021 gaben die Menschen in Deutschland im Schnitt 2.623 Euro pro Monat für den Konsum aus. Ein Jahr später, im Jahr 2022, legten die Konsumenten 8,5 Prozent darauf und gaben insgesamt 2.846 Euro pro Monat für den Konsum aus. Die Konsumausgaben sind somit lt. Destatis stärker angestiegen als die Verbraucherpreise mit durchschnittlich 6,9 Prozent im Jahr 2022.

Energiepreise stark gestiegen

Private Haushalte gaben im Jahr 2022 durchschnittlich 1.025 Euro pro Monat für das Wohnen aus (2021: 966 Euro). Anteilig waren 191 Euro für Energie fällig (2021: 155 Euro). Die Ausgaben für Wohnenergie stiegen somit um 23,2 Prozent an. Der Anstieg der Kosten für das Wohnen insgesamt betrug 6,1 Prozent. Die Konsumausgaben für Nahrungsmittel, Tabakwaren und Getränke stiegen binnen eines Jahres um 3,7 Prozent, von 402 auf 417 Euro pro Monat.

Ausgaben für Freizeit und Gastrobetriebe

Im Jahr 2022 fanden weitreichende Aufhebungen der politisch eingeführten, repressiven Beschränkungen weg. Dies zeigte sich vor allem an den Konsumausgaben für Gastronomie und Beherbergung. Im Jahr 2021 lagen die Ausgaben im Schnitt bei 113 Euro monatlich. Ein Jahr danach kletterten die Ausgaben auf 177 Euro an. Ein Anstieg um 56,6 Prozent. Die Ausgaben für eine Pauschalreise stieg von 41 Euro in 2021 auf 67 Euro in 2022 an. Ein Plus um 63,2 Prozent.

Wohnkosten mit Abstand größter Ausgabenposten

Die größten Ausgaben fielen in 2022 auf das Wohnen (36 %), Nahrungsmittel, Tabakwaren und Getränke (15 %) und Verkehr (12 %). Die Ausgaben für Freizeit, Sport und Kultur nahmen einen Anteil von 9 Prozent, für Gastronomie und Beherbergung von 6 Prozent, für Haushaltsgeräte und Innenausstattung von 6 Prozent ein. Die Konsumausgaben für Kommunikation und Information sowie Schuhe und Bekleidung nahmen lt. Destatis einen Anteil von je 4 Prozent ein.

Tarife der Privatkrankenversicherung vergleichen

Jetzt kostenfreien PKV-Vergleichsservice nutzen:

Doktor

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250