Sparquote Privathaushalte im Euroraum Ende 2020 angestiegen


Die Sparquote der Privathaushalte stieg im Euroraum im Laufe des vierten Quartals 2020 auf den bisher zweithöchsten Stand an. Der bisherige Spitzenwert wurde im gleichen Jahr markiert.

Weniger Möglichkeiten für das Geld ausgeben

Sparer-Dilemma

Sparerquote nicht aufgrund von Überfluss angestiegen

Die mit Corona begründete Reihe der Lockdown-Verordnungen im Euroraum hat die Sparquote der Privathaushalte in die Höhe getrieben. Nach einer Sparquote von 17,3 Prozent im dritten Quartal 2020 stieg die Quote in den letzten drei Monaten des Jahres 2020 auf 19,8 Prozent an. Damit wurde lt. Eurostat der zweithöchste Wert markiert seit dem Beginn der statistischen Erfassung im Jahr 1999. Der bisher höchste Wert mit 25,0 Prozent im zweiten Quartal 2020 war damit ebenfalls im “Einzugsbereich” der Corona-Maßnahmen.

Im gleichen Zeitraum stieg die Investitionsquote der Privathaushalte von 8,7 Prozent im dritten Quartal auf 9,1 Prozent im vierten Quartal 2020 an. Das war der höchste Wert seit dem Jahr 2011.

Die Sparquote sei lt. Eurostat-Statistiker aufgrund des Rückganges der Konsumquote um -3,7 Prozent während eines Rückganges des verfügbaren Bruttoeinkommens um -0,8 Prozent geschuldet. Damit sei auch der Anstieg bei der Investitionsquote erklärt, da der Absenkung des Bruttoeinkommens um 0,8 Prozent ein Anstieg der Bruttoanlageninvestition um 3,0 Prozent gegenüber stehe.

Die Bewegungen in der Unternehmensinvestitionsquote fielen dagegen etwas zurückhaltender aus. Im dritten Quartal lag die Investitionsquote der Unternehmen im Euroraum bei 23,2 Prozent und diese stieg im Laufe des vierten Quartals auf 23,4 Prozent an.

Die Gewinnquote der nichtfinanziellen Kapitalgesellschaften stieg im Euroraum im vierten Quartal um 1,3 Prozentpunkte an. Dieses Ergebnis resultiere aus dem Anstieg der Bruttowertschöpfung um 1,1 Prozent bei einem gleichzeitigen Rückgang der Arbeitnehmerentgelte sowie weiteren Produktionsabgaben um 1,1 Prozent.

Kosten & Leistungen Krankenkassen berechnen

Jetzt den kostenlosen GKV-Vergleichsservice nutzen:

Familie unter Schirm

  • Leistungsmaximum ausschöpfen
  • Heilmethoden Alternativmedizin
  • Bevorzugte Präventionsmaßnahmen
  • Einsparungen mit Direktversicherung
  • Tarifvergleich gewünschter Leistungen

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.