Steuerberatung im Internetzeitalter – Steuerberatung 4.0


Online-Steuerberater können sowohl von Privatpersonen wie auch von Firmen in Anspruch genommen werden, das hängt ganz vom Angebot des Anbieters ab. Privatpersonen können entweder die komplette Einkommensteuererklärung erstellen lassen oder auch nur einzelne Einkunftsarten ermitteln lassen, wie etwa Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung oder Einkünfte aus Kapitalvermögen. Unternehmen können ihre gesamte Finanzbuchführung, die Lohnabrechnung, die Erstellung des Jahresabschlusses bzw. der Einnahmen-Überschussrechnung und die Erstellung der Steuererklärung in die Hände des Online-Steuerberaters legen.

Kommunikation via App und Skype

Steuerberatung

Steuerangelegenheit online erledigen

Online-Steuerberatung hat als Schnittstelle zwischen Mandant und Steuerberater das Internet. Es müssen keine Papierberge in Schuhkartons durch die Gegend getragen werden. Der Informationsaustausch wird vielfach über eine entsprechende App via Smartphone angeboten. Dabei werden die Belege mit dem Smartphone einfach fotografiert und dann mithilfe der Beleg-Upload-App direkt an den Steuerberater geschickt. Der Datenaustausch findet über das sichere Unternehmerportal statt, die Erledigung der Buchhaltung erfolgt in der Cloud. Der Steuerberater ist so online immer erreichbar, wann immer der Mandant Zeit hat, seine Belege zu fotografieren. Auch andere Möglichkeiten der digitalen Kontaktaufnahme sind möglich, so zum Beispiel eine Skype-Konferenz und natürlich die klassische E-Mail. So kann jeder Kunde ganz nach seinen Vorlieben Kontakt mit der Steuerkanzlei aufnehmen. Steuerberatung kann so ganz individuell definiert werden, von der persönlichen Identifizierung über den Informationsaustausch bis hin zum fertigen Steuerbescheid. Durch die Kombination von digitalen Anwendungen und klassischer Steuerberatung konnte ein einzigartiges Angebot entwickelt werden.

Was kostet diese moderne Form der Steuerberatung online?

Steuerberatungsleistungen werden per Gesetz nach einer vorgeschriebenen Gebührentabelle abgerechnet, wobei Mindest- und Höchstgebühren festgelegt sind. Meist weiß man am Jahresanfang nicht, was einem am Jahresende die Steuererklärung kosten wird. Die lapidare Antwort vieler Steuerberater lautet: “Das kann man im Vorfeld nicht sagen.” Anders bei einer Online-Steuerberatung wie felix1.de, steueragenten.de oder venvie.de. Hier wird im Vorfeld festgelegt, welche Leistungen der Steuerberaterdienst erbringen soll. Dabei stehen unterschiedliche Dienstleistungspakete, oft im Abomodell, zur Auswahl. Es entstehen monatlich kalkulierbare Kosten, die bereits vorher berechnet werden können. So weiß der Kunde schon vor Vertragsbeginn, welche Kosten auf ihn zukommen. Entscheidend für die Gesamtkosten sind Unternehmensform und das gewählte Dienstleistungspaket, dessen Umfang vorher feststeht.

Fazit

Privatpersonen, Freiberufler und auch Unternehmen können vielfach ihre Kosten für die Steuerberatung reduzieren und vor allem kalkulierbar machen. Das Online-Angebot von felix1.de hilft, viel Zeit zu sparen und die Buchhaltung wieder überschaubar und kalkulierbar zu machen.

ARAG Rechtsschutz

Tarifomat24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.