1822direkt passt im August 2013 Tagesgeldzins an


Die zweite Woche im August schließt die 1822direkt Bank mit einer Absenkung des Zinssatzes für das Tagesgeldkonto ab. Der angehobene Neukunden-Zinssatz wird um 0,2%-Punkte auf 1,30% p.a. reduziert. Für diesen Sonderzins gilt eine Stabilitätsgarantie bis zum 20.12.2013.

Europäisches Zinstief im sommerlichen Hoch

1822direkt

1822direkt Zinsreduzierung

Die Europäische Zentralbank (EZB) ließ den Leitzins bei der letzten Rats-Sitzung auf dem bisherigen Stand von 0,5% und gab damit eine klare Richtung für die “Euro-Billig-Politik” innerhalb der Eurozone vor. Auch wenn sich der sog. Hauptrefinanzierungszinssatz nicht unmittelbar ausschlaggebend für die Sparerzinsen auswirkt, ist das bisher historische Zinstief dennoch ein Relikt des billigen Geldes. Die Euro-Banken können sich mit EZB-Kapital zu “sensationellen Konditionen” eindecken. Das Übermaß an Geld drückt den Preis, also die Zinsen.

Eine Absenkung der Sparer-Renditen erscheint nur als eine logische Konsequenz. Die 1822direkt passt zum 09. August 2013 den Sonder-Tagesgeldzinssatz für Neukunden und Einlagen bis 250.000,- Euro an. Ab sofort gilt ein Zinssatz in Höhe von 1,30% p.a. mit einer Garantie bis zum 20.12.2013. Anschließend werden die Tagesgeldeinlagen mit dem variablen Standard-Zinssatz verzinst.

1822direkt Tagesgeld  Zum 1822direkt Tagesgeldkonto 1822direkt Tagesgeld Konditionen  Konditionen zum Tagesgeldkonto

Weitere Berichte über die 1822direkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.