Hanseatic Bank reduziert zum Start 2013 Tagesgeldzinssatz


Die Hanseatic Bank reduziert am 03. Januar 2013 den Tagesgeldzins auf 1,35% p.a. und ändert somit im neuen Jahr als eine der ersten Direktbanken den Zinssatz einer Tagesgeldanlage.

Tagesgeldzinssenkung zum Jahresbeginn 2013

Hanseatic Bank

Zinssenkung Jahresstart 2013

Die Direktbank senkt den Tagesgeldzinssatz gleich im Anschluss zum Jahreswechsel von 1,50% p.a. auf 1,35% p.a. für Einlagebeträge bis zu 500.000,- Euro. Auf die Waagschale gelegt könnte die Zinsreduzierung auch als ein Nachzügler aus dem Jahr 2012 betrachtet werden. Zahlreiche Banken nutzten noch die letzten Tage vor den Weihnachtsfeiertagen aus, um in “letzter Minute” die Renditen ihrer Anlageprodukte auf einen niedrigeren Wert zu setzen. Die reduzierten Zinsen werden als Startvorgabe ins neue Jahr genommen.

Die Hanseatic Bank ließ jedoch den Zinssatz für ihr Finanzprodukt TagesGeld seit der letzten Anpassung am 31.10.12 unberührt und änderte auch nichts an den Konditionen als der Count-Down für Neujahr eingeläutet wurde.

Die neuen Konditionen Hanseatic TagesGeld ab 03.01.13

  • Tageszins (variabel) 1,35% p.a.
  • Höchstanlage 500.000,- Euro
  • Kontenart: Anlagekonto
  • Zinsgutschrift: jeweils am letzten Tag des Monats oder bei Kontoauflösung
  • Laufzeiten: täglich fällig
  • Gebühren: gebührenfreie Kontoeröffnung und Kontoführung
Tagesgeldkonto  Direkt zur Hanseatic Bank Konditionen Hanseatic Bank  Weitere Infos Hanseatic Tagesgeld

Mehr News zur Hanseatic Bank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.