Warnungen vor auflebender Finanzkrise mehren sich


Die Warnungen und Mahnungen vor einer neuen bzw. wieder auflebenden Finanzkrise mehren sich. Der ehemalige Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht keine Möglichkeit, den Finanzmarkt durch mehr staatliche Kontrolle zu bändigen.

BIZ warnte vor Entstehung neuer Finanzmarktblasen

Inflationsangst

Die Finanzmarktlage spitzt sich weiter zu

Der Beginn der Finanzkrise liegt nun bereits 10 Jahre zurück und trotz vieler Bekundungen, das „Ärgste“ sei bereits überwunden, scheint der Zenit des noch zu erwartenden Finanzfiaskos noch längst nicht erreicht zu sein. So sieht nun auch Bundestagspräsident und ehemaliger Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in Anlehnung der jüngsten Warnungen der Bank für den Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel noch kein Ende der anhaltenden Finanzkrise in Sicht. Nach Schäubles Einschätzung werde es nie einen Zustand geben, in dem gesagt werden könne: „Alles ist gut“, so der Bundestagspräsident gegenüber dem Handelsblatt (Freitag). Die BIZ wies auf die Risiken der Entwicklung von neuen Blasen aufgrund der extrem hohen Liquidität hin.

Schäuble sieht auch in den neuen Technologien wie Kryptowährungen und Blockchain neue Risiken, da hierfür die notwendigen Instrumente für Kontrolle und Aufsicht fehlten. Eine staatliche Bürokratie für die Regulierung sämtlicher Finanzmarktgeschäfte und das Lösen von Problemen gehen nach Einschätzung des CDU-Politikers jedoch schief.

Auf welcher Grundlage die Behauptung einer verbesserten Finanzmarktsituation beruhen sollte, bliebe jedoch ein Rätsel. Die Schuldenquoten der Länder sind global weiter angestiegen, Banken hantieren weiterhin ungehemmt mit toxischen Papieren und die US-Regierung lockerte einstweilen wieder die kurz nach dem Beginn der Finanzkrise eingeführten Regeln. Die These einer nachgelassenen Krisensituation hätte ebenso viel Substanz, wie Griechenland mit höheren Schulden, geringerer Wirtschaftskraft und nach wie vor extrem hoher Arbeitslosenquote als gerettet zu bezeichnen.

Umschuldungskredite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.