Vodafone beschleunigt LTE Advanced Technologie auf 225 MBit/s


Vodafone beschleunigt das LTE-Netz schrittweise auf bis zu 225 Mbit/s und stellte das Hochgeschwindigkeits-Netz bereits in den ersten Großstädten Deutschlands zur Verfügung.

Vodafone peilt mit LTE-Advanced bis zu 300 Mbit/s an

Vodafone

Vodafone baut LTE Netz aus

Der Mobilfunkbetreiber aus Düsseldorf macht ernst. Vodafone rüstet das in Deutschland verfügbare LTE-Netz explizit auf höhere Datenraten aus. Wie das Portal mobilfunk-talk mitteilte, sind in den ersten Ballungsgebieten und Großstädten LTE-Geschwindigkeiten mit bis zu 225 Mbit/s bereits verfügbar.

Die schnellen Datenverbindungen via LTE Cat6 sind demnach in den inneren Zonen der Städte München, Hannover, Dresden, Hamburg und Berlin aktiv. Den fortlaufenden Ausbau des LTE-Netzes konzentriert Vodafone auf die Städte Dortmund, Essen, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Leipzig und Stuttgart.

Vodafone nutzt mit der LTE Advanced Technologie zwei Mobilfunkfrequenzen gleichzeitig. Via LTE Carrier Aggregation werden die einzelnen Bandbreiten aus dem 800 Mhz-Netz (bis 75 Mbit/s) und 2.600 MHz (bis 150 MBit/s) miteinander verknüpft und auf die hohe LTE-Datenrate von bis zu 225 MBit/s aufaddiert. Das derzeit abgesteckte Ziel in der Zukunft sieht eine Übertragungsrate von bis zu 300 MBit/s vor.

Derzeit bietet Vodafone die LTE-Tarife für den Mobilfunk mit bis zu 100 Mbit/s und in der Tarifreihe “LTE Zuhause” für den quasi Festanschluss bis zu 50 Mbit/s an. Allerdings kann nach fortgeschrittenem Ausbau der LTE-Netze mit einer erweiterten Tarifstruktur in der LTE-Reihe gerechnet werden.

Das Vodafone LTE Advanced und der Datenrate von bis zu 225 MBit/s ist nur mit einem Cat6-fähigem Endgerät nutzbar. Zu den bereits “LTE Advanced ready” Smartphones zählen u.a. Samsung Galaxy S5, S6 sowie S6 Edge, LG G Flex 2 und HTC One M9.

Weitere News über Vodafone



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.