Basisvorsorge mit der Rürup-Rente

Die Rürup-Rente ist für viele Selbständige die einzige Möglichkeit, relativ sicher Kapital für den Ruhestand beiseite zu legen, da sie keinen Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung leisten.

Allerdings stellt sich immer wieder die Frage, wie leistungsfähig die Rürup-Rente überhaupt ist und ob sich das Investment unterm Strich tatsächlich auszahlt. Insbesondere der Streit vieler Experten über die Vor- bzw. Nachteile der Rürup-Rente und die Performance in der Auszahlungsphase verunsichert viele Interessenten.
Was ist der richtige Weg?

© Ewe Degiampietro - Fotolia.com

Diese Frage wird niemand beantworten wollen. Denn so oder so müsste er Position in einer Debatte beziehen, deren Ausgang ungewiss ist.

Denn wie hoch die Rentenleistung der Rürup-Rente unterm Strich, also zu Beginn der Auszahlungsphase ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Die große Sicherheit der Rürup-Rente sind die Garantieleistungen der Anbieter. Je nach eingezahltem Kapital kann sich der Versicherte hier über einige zehn- bis hunderttausend Euro freuen.

Darüber hinaus wird die Garantieleistung der Rürup-Rente durch Überschüsse aufgestockt. Wie hoch dieser Überschuss am Ende aber tatsächlich ist, lässt sich heute nur schwer einschätzen, da hier Kapitalmarktfaktoren einen nicht unerheblichen Einfluss haben. Und noch ein Punkt kann die Rendite der Rürup-Rente positiv oder negativ beeinflussen – die Inflation. Und wie sich diese im Verlauf von 20 oder 30 Jahren entwickelt, wird kein Volkswirt auf die Nachkommastelle genau festlegen wollen.

Die Zukunft der Rürup-Rente

Wie sich die Rürup-Rente für den einzelnen Versicherten entwickelt, bleibt eine große Unbekannte. Fakt ist aber, dass sie gerade für Selbständige, Angestellte, welche die Möglichkeiten anderer Anlagen ausgeschöpft haben, und Beamte eine Möglichkeit der steuerlich geförderten Altersvorsorge darstellt.

Durch die Tatsache, dass in der Ansparphase bis zu 20.000 Euro (zu 100 Prozent erst ab 2025 nutzbar) einkommenssteuerlich geltend gemacht werden können und für die Besteuerung in der Auszahlungsphase der individuelle Steuersatz (oft niedriger als im Erwerbsleben) ausschlaggebend ist, bietet die Rürup-Rente die Chance auf eine zusätzliche Rendite durch niedrigere Steuern. Parallel spielt gerade für den Selbständigen ein weiterer Vorteil eine Rolle: die Rürup-Rente ist pfändungssicher und bleibt bei Hartz IV unberücksichtigt.

Rürupvergleich  Rürup-Renten vergleichen PKV-Vergleich  Privatkrankenversicherungen vergleichen

Umschuldungskredite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.