Ifo-Chef fordert Absenkung des Rentenniveaus


Der Chef des Münchner Ifo Instituts fordert für die künftigen Rentendebatten mehr Klarheit über die Finanzierbarkeit der Rentenzahlungen. Erforderlich seien vor allem das Absenken des Rentenniveaus, das Anheben des Rentenalters sowie mehr Zuwanderung von Fachkräften.

Renten müssen langsamer ansteigen als sonstige Einkommen

Rente

Mehr Arbeit für weniger Rente gefordert

Das Renteneintrittsalter müsse ansteigen und die Rentenanhebungen in den kommenden Jahren müssen unter dem Niveau der Lohnanstiege bleiben. Dies müsse man der Bevölkerung klar vermitteln. Clemens Fuest, Präsident des Münchner Ifo Instituts, fordert innerhalb der Debatten rund um die Rente mehr Klarheit und Offenheit. Jeder verteile gerne Geld, aber über die Herkunft dieser Gelder redete niemand gerne. Bei jedem Vorschlag einer Renten-Ausweitung müsse die Finanzierungsmöglichkeit ebenfalls geliefert werden, so die Forderung des Ifo-Präsidenten zur Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) (Montagsausgabe). Dadurch werde „die Qualität der rentenpolitischen Debatte erheblich verbessert.“ Die Bereitschaft der künftigen Beitragszahler und Steuerzahler für Renteneinzahlungen habe ihre Grenzen und dies scheint die Politik zu vergessen, so Fuest in Anlehnung an die von SPD-Politikern geforderte Stabilisierung der Rente bei 48 Prozent bis zum Jahr 2040.

Es sei darüber hinaus unverzichtbar, das Renteneintrittsalter der Lebenserwartung angepasst anzuheben und das Rentenniveau abzusenken. Es sei erforderlich, dass die Renten langsamer ansteigen als die sonstigen Einkommen. Grund dafür sei die drastisch sinkende Zahl von Beitragszahlern pro Rentner. In Folge dessen sei die private Altersvorsorge sehr wichtig.

Für eine möglichst hohe Zahl von Beitragszahlern ginge es um schulische und berufliche Schulung sowie um die Zuwanderung von Fachkräften und Anreize zur Erwerbstätigkeit.

Die neuen DSL Flatrate Tarife von skyDSL, DSL Angebot, DSL Tarif, preisgünstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.