Mehr Rente ab 01. Juli 2018 – Neue Bundesländer bei 95,8%


Mit dem ersten Juli 2018 stiegen für mehr als 20 Millionen Rentner im Bundesgebiet die Altersbezüge um 3,22 Prozent bzw. um 3,37 Prozent an.

Rentenwert für neue Bundesländer ab Juli 2018 bei 95,8%

Rentenversicherung

Mehr Geld für Rentner ab 01. Juli 2018

Am ersten Tag des zweiten Halbjahres erfolgt regelmäßig die Anpassung der Zahlungen aus der gesetzlichen Rentenkasse. So erhalten nun auch seit dem 01. Juli 2018 mehr als 20 Millionen Rentner höhere Rentenzahlungen. Die Renten in den alten Bundesländern stiegen zum Stichtag um 3,22 Prozent und in den neuen Bundesländern um 3,37 Prozent an.

Damit beträgt der neue Rentenwert (Unterschied zwischen alten und neuen Bundesländern) für die neuen Bundesländer 95,8 Prozent. Im gleichen Zuge trat zum 01. Juli 2018 das vom Bundesarbeitsministerium (BMAS) eingeführte Gesetz über den Abschluss der Rentenüberleistung in Kraft.

Die Rentenzahlungen werden jährlich an die Lohnentwicklung im Bundesgebiet angepasst. In diesem Jahr wurden die Rentenleistungen für die neuen Bundesländer gemäß des Rentenüberleitungsabschlussgesetzes angepasst. Der Rentenwert von 95,8 Prozent war damit im Zusammenhang mit der Lohnentwicklung in den neuen Bundesländern verbindlich vorgegeben.

Der Rentenwert für die alten Bundesländer beträgt seit dem 01. Juli 32,03 Euro und 30,69 Euro in den neuen Bundesländern. Voraussichtlich wird ab dem 01. Juli 2024 im gesamten Bundesgebiet ein einheitlicher Rentenwert gelten.

Umschuldungskredite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.