Renten zu niedrig? Wie wär’s mit Wohnortwechsel?


Ein Rentner bekommt überall im Bundesgebiet seine monatlichen Rentenzahlungen in gleicher Höhe, egal ob er im Süden, Norden, Westen oder Osten lebt. Wer allerdings mit seinem Einkommen nicht über die Runden kommt, könnte seine finanzielle Situation mit einem Wohnortwechsel deutlich aufbessern.

Der Süden erfordert schon eine ordentliche Rentenhöhe

Renteneinkommen

Rentner einfach umverpflanzen?

Ein Rentner kommt mit seinem Geld in den neuen Bundesländern eher aus als in den südlichen Gefilden. Bei den Lebenshaltungskosten sind die regionalen Unterschiede innerhalb der Bundesrepublik enorm.

Die Kaufkraft der Renten schwankt im Bereich von bis zu 50 Prozent, so das Studienergebnis des Forschungsunternehmens Prognos im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Auch wenn es sich in den neuen Bundesländern im Durchschnitt “billiger” leben lässt als im Einzugsbereich Münchens, ist die “günstigste” Region der Landkreis Holzminden in Niedersachsen. Der Bundesdurchschnitt für Nahrungsmittel, Kleidung, Strom und Miete liegt bei 1.000 Euro monatlich. In Holzminden kostet das “Standardleben” rund 860 Euro. Das teuerste Pflaster ist in der bayerischen Hauptstadt München. Da sollten die Rentner schon mind. 1.300 Euro mtl. zur Verfügung haben.

Die größten Unterschiede sind lt. Prognos beim Wohnen festzustellen, ausgerechnet beim größten Einzelposten. Wer als Arbeitnehmer in einer Region mit einem deutlich niedrigeren Einkommen als der Durchschnitt in die Rentenkasse einzahlte, sollte aufgrund seiner zu erwartenden niedrigen Rente seinen Ruhestand eben nicht ausgerechnet in einer teuren Gegen aussuchen. Umgekehrt wäre der “Idealfall”. Allerdings gilt bei den wohl meisten Rentnern die These: “Alte Bäume versetzt man nicht”.

Das Gleiche gilt auch für die Grundsicherung im Alter, wobei der “latente Verdacht”, dass der von den Bundespolitikern berechnete Bedarf etwas sehr kurz geraten ist, voll bestätigt ist. Der Durchschnitt der Lebenshaltungskosten (ohne “Luxus”) im Bundesgebiet liegt bei 1.000 Euro, die Grundsicherung im Alter beträgt weniger als 800 Euro.

HanseMerkur Versicherungsgruppe

Tarifomat24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.