EU-Kommission beendet Prüfverfahren Netzentgeltbefreiung

Die EU-Kommission hat das siebenjährige Prüfverfahren zur von der Bundesregierung praktizierte Netzentgeltbefreiung für stromintensive Unternehmen abgeschlossen. Auf einige Unternehmen kommen Rückforderungen zu Die im Bundesgebiet im Rahmen der EEG praktizierte Regelung einer Netzentgeltbefreiung für stromintensive Unternehmen, hat von der EU-Kommission nun den „offiziellen Segen“ erteilt bekommen. Das EU-Beihilfeverfahren zur Befreiung von ausgesuchten Unternehmen vom Netzentgelt wurde vor sieben Jahren begonnen. […]

Weiterlesen

Steigende Strompreise verdeutlichen ungenierte Steuern

An den ständig steigenden Strompreisen wird besonders verdeutlicht, dass der Staat mit seinem ungenierten Abgriff von Steuergeldern unabhängig von den Preisentwicklungen stets auf der Gewinnerseite steht. Steuern werden einfach auf vorherige Steuern draufgepackt Wo der Staat beim Steuerzahler Gelder abgreifen kann, da langt er in der Regel auch kräftig zu. Teils versteckt bzw. gleich doppelt, wie auch bei der Mehrwertsteuer […]

Weiterlesen

EEG-Umlage 2018 Erfolg der Bundespolitik?

Die EEG-Umlage sinkt im Jahr 2018 um 0,088 Cent pro Kilowattstunde. Das Bundeswirtschaftsministerium spricht von einem Erfolg der vergangenen Energiepolitik. Ministerium heimst Lorbeeren der Strombörsenpreise ein Im Jahr 2018 werde die anteilige EEG-Umlage für Privathaushalte und nicht privilegierte Unternehmen 6,792 Cent pro Kilowattstunde (kWh) betragen. Gegenüber dem aktuellen Stand von 6,88 Cent/kWh ein Rückgang um 0,088 Cent. Für Bundeswirtschaftsministerin Brigitte […]

Weiterlesen

Wirtschaftsverbände fordern Prüfung der zu hohen EEG-Umlage

Die großen Wirtschaftsverbände BDI, DIHK, BGA und ZDH fordern von der Bundesregierung eine grundlegende Überprüfung der EEG zur Energiewende. Unternehmen und Wirtschaft seien durch die weiter ansteigende EEG-Umlage gefährdet. Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel. Die Stromkosten seien für die deutsche Industrie zu hoch und die künftigen Mehrbelastungen gingen über das Maß des Verkraftbaren hinaus. Die deutschen Unternehmen seien […]

Weiterlesen

ifo-Studie: Öko-Umlage könnte bei 6,5 Ct. verbleiben

Der Anstieg der Öko-Umlage könnte bei der Marke von 6,5 Cent pro kWh festgefroren werden. Eine Studie des Münchner ifo-Instituts zeigt auf, dass die Kreditaufnahme einen weiteren starken Anstieg der EEG-Umlage für Privathaushalte vermeiden könnte. Ab 2029 werden Umlage-Einnahmen die Ausgaben übersteigen Die Kosten für die Energiewende werden unweigerlich weiter ansteigen und zu bezahlen hat es der Endkunde. Bis zum […]

Weiterlesen

EEG-Umlage: Strom wird 2017 teurer – 6,88 Cent/kWh

Die EEG-Umlage beschert den Endkunden und nicht privilegierten Unternehmen ab 2017 eine Öko-Umlage in Höhe von 6,88 Cent/kWh. Für den durchschnittlichen Haushalt sind das knapp 20 Euro mehr pro Jahr. Öko-Umlage steigt 2017 von 6,35 auf 6,88 Cent pro kWh Die vier Übertragungsnetzbetreiber in der Bundesrepublik haben den neuen „Ökostrom-Preis“ für die Endkunden festgelegt. Ab 2017 enthält die Kilowattstunde einen […]

Weiterlesen

Strom-Endkunden werden weitere Jahre immer mehr bezahlen

Das Jahr 2016 wird für Strom-Endkunden wiederholt teurer und voraussichtlich auch die kommenden Jahre. Die EEG-Umlage & Co. werden weiter angehoben, dank der ausgefeilten Energie- und Klimaschutz-Politik der Bundesregierung. Für Strom-Endkunden gibt es längst noch keine Entwarnung Stark steigende Strompreise gehören zum Programm des Energiewandels. So können die Haushalte in Deutschland auch im Jahr 2016 dank EEG & Co. getrost […]

Weiterlesen

Höhere Stromkosten ab 2016 – Öko-Umlage steigt an

Ab 2016 werden für die Haushalte höhere Stromkosten gelten. Die Öko-Umlage steigt auf 6,35 pro kWh (Kilowattstunde) an. Tendenz steigend wegen Überangebot Eneuerbare Energien. Das Ziel der Erneuerbare Energien ist mit Strompreissteigerung verbunden Die EEG-Umlage wird im Jahr 2016 von derzeit 6,17 auf 6,35 Cent pro Kilowattstunde ansteigen. Die Netzbetreiber kalkulierten „im Voraus“ den notwendigen Ausgleichsbetrag für den Unterschied zwischen […]

Weiterlesen

IWF drängt auf ein Ende der Energiesubventionen

Der IWF kritisiert die hohe Energiesubventionen durch die Länder. Das müsse ein Ende haben. Das Drücken der Energiepreise wirke sich negativ auf das Wachstum aus. Künftig sollten die realen Energiepreise an die Verbraucher weitergeleitet werden. Deutsche Energiepolitik hätte für IWF-Gedanken bereits gute Voraussetzungen Deutschlands Energiepolitik mit den Bestandteilen einer EEG und der zugehörigen Öko-Umlage für Strom aus erneuerbaren Energiequellen scheint […]

Weiterlesen

Studie: Verbraucher können ab 2023 mit fallender Öko-Umlage rechnen

Sinkende Strompreise durch fallende Öko-Umlage ab dem Jahr 2023? Eine aktuelle Studie des Öko-Instituts geht von einer „wahrscheinlich“ sinkenden Öko-Umlage in acht Jahren aus. Der Auftrieb der EEG-Umlage durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien verliere an Kraft. Neu justierter EEG-Rechner zeigt „vielleicht“ sinkende EEG-Umlage Eine von Agora Energiewende in Auftrag vergebene Studie durch das Öko-Institut sieht in voraussichtlich acht Jahren […]

Weiterlesen
1 2