Fragwürdige Gesetzgebung zur Energiewende

Die selbst angeordnete Energiewende motivierte die Bundesregierung wieder einmal zu einer fragwürdigen Gesetzgebung. Das in 2017 eingeführte Mieterstromgesetz verfehlte bislang jegliche „Wirkung“. Weniger als 1 Prozent der Förderungen in Anspruch genommen Wieder einmal hat sich ein von der Bundesregierung angesetzter „große Wurf“ als ein senkrechter Bauchplatscher herausgestellt. Ganz nach dem Motto, die Energiewende auch in die Innenstädte zu bringen, sollten […]

Weiterlesen

Finanzierung Energiewende durch Haushalte wird deutlicher

Die Finanzierung der Energiewende überwiegend durch Privathaushalte wird immer deutlicher. Der Anteil der Zusatzkosten für Strom wird 2017 rund 55 Prozent erreichen. Der reine Strompreis fällt dagegen weiter ab. „Gegenmaßnahme“: Energieversorger sollen sparen Der Strompreis für den Endkunden besteht zu deutlich mehr als die Hälfte aus Umlagen, Abgaben und Steuern. Im Jahr 2017 wird der „Extra-Anteil“ rund 55 Prozent erreichen. […]

Weiterlesen

EEG-Umlage: Strom wird 2017 teurer – 6,88 Cent/kWh

Die EEG-Umlage beschert den Endkunden und nicht privilegierten Unternehmen ab 2017 eine Öko-Umlage in Höhe von 6,88 Cent/kWh. Für den durchschnittlichen Haushalt sind das knapp 20 Euro mehr pro Jahr. Öko-Umlage steigt 2017 von 6,35 auf 6,88 Cent pro kWh Die vier Übertragungsnetzbetreiber in der Bundesrepublik haben den neuen „Ökostrom-Preis“ für die Endkunden festgelegt. Ab 2017 enthält die Kilowattstunde einen […]

Weiterlesen

IW: Stromschwankungen sind sehr schädlich für Industrie

Stromschwankungen sind unerheblich für Privathaushalte, aber äußerst schädlich für die Industrie. IW Köln fordert von der Politik die Schaffung eines „planungssicheren Rahmens“ für die Unternehmen. Stabiles Stromnetz schaffen – Höhere Kosten für Stromkunden Die deutsche Industrie zeigt sich besorgt über die Stromnetz-Qualität. Noch scheinen die Netzbetreiber alles im Griff zu haben, aber die Ausgaben für die Stabilisierung der Versorgungsnetze haben […]

Weiterlesen

Bundeskabinett: Doppel-Beschluss gegen Stromkunden

Der Plan der Bundesregierung, wie die Braunkohlekraftwerke im Rahmen der Energiewende- und Klima-Politik zu handhaben sind, ist auf der Ebene des Bundeskabinetts durch. Die Energiekonzerne sind fein raus und der Steuerzahler sitzt in den Nesseln. Gleichzeitig winkte das Kabinett die Zwangseinführung der sog. Smartmeter durch. Somit ein Doppel-Beschluss gegen die Stromkunden. Parat stehender Steuerzahler ist immer gut für’s Schröpfen Das […]

Weiterlesen

Energiewende: Stromkunde ist und bleibt Zahlmeister

In der Energiewende erhält der Stromkunde am anderen Ende der Leitung ein immer höheres Gewicht. Als Zahlmeister für eine „ausgeklügelte“ Energiepolitik der Bundesregierung. Neben den steigenden Netzentgelten und Öko-Umlagen dürfen die Privathaushalte nun auch für die abgeschalteten konventionellen Stromerzeuger herhalten. Entschädigungen an Braunkohle-Betreiber sind vom Stromkunden zu zahlen Wenn im nächsten Jahr in Deutschland neun Braunkohle-Werke abgeschaltet werden, geben sich […]

Weiterlesen

Ab 2016 höhere Stromkosten wegen Überfluss?

Ab 2016 können sich die Haushalte auf höhere Stromkosten einstellen, weil der Strommarkt in diesem Jahr einen Überfluss an Stromenergie produziert. Eine skurrile Vorstellung, aber offenbar Realität aufgrund der der Politik zur Energiewende. Strom für rund 1 Mrd. Euro sollen vernichtet werden Die Preisaufschläge für Strom aufgrund Öko-Umlagen, Netzgebühren und Ausgleich der privilegierten Industrie sind inzwischen zur Routine geworden. Es […]

Weiterlesen

Studie: Verbraucher können ab 2023 mit fallender Öko-Umlage rechnen

Sinkende Strompreise durch fallende Öko-Umlage ab dem Jahr 2023? Eine aktuelle Studie des Öko-Instituts geht von einer „wahrscheinlich“ sinkenden Öko-Umlage in acht Jahren aus. Der Auftrieb der EEG-Umlage durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien verliere an Kraft. Neu justierter EEG-Rechner zeigt „vielleicht“ sinkende EEG-Umlage Eine von Agora Energiewende in Auftrag vergebene Studie durch das Öko-Institut sieht in voraussichtlich acht Jahren […]

Weiterlesen

Bundesregierung und Energiepolitik – Ein Eiertanz

Die Bundesregierung stellt mit ihrer Energiepolitik ihr Talent zu einem ausgiebigen Eiertanz unter Beweis. Umweltsschutz und Energiewende sollen offenbar auch dann gelingen, wenn die grundlegenden Kernelemente einfach ausgelassen werden. Die Energiewende hat für die Bundesregierung oberste Priorität und damit der Ernst dieser Angelegenheit deutlich herausgestellt wird, legt man sich sogar gegen Brüssel an und nimmt den Unmut der Öko-Umlagen zahlende […]

Weiterlesen

Strompreise: Nur kurze Freude über gesunkene Öko-Umlage 2015

Die um 0,07 Cent/kWh gesunkene Öko-Umlage 2015 wird die Privathaushalte nur marginal entlasten. Wer sich dennoch darüber freut, dem dazu nur eine kurze Gelegenheit gegeben. Gesunkene Öko-Umlage 2015 nur rechnerisch und temporär Die Energiewende in Deutschland treibt weitere Blüten. Dazu gehört auch die Absenkung der Öko-Umlage im kommenden Jahr auf 6,17 Cent. Zum ersten Mal seit der Einführung der EEG-Umlage […]

Weiterlesen
1 2 3