Weniger Firmen- und Privatinsolvenzen im Jahr 2017

Im Jahr 2017 ging die Anzahl der Insolvenzanträge von Unternehmen um 6,6 Prozent zurück. Ein Rückgang wurde auch bei den Privatinsolvenzen gezählt. Zahl der Verbraucherinsolvenzen um 6,9 % zurückgegangen Die Amtsgerichte des Bundesgebietes meldeten für das Jahr 2017 insgesamt 20.093 Insolvenzen von Unternehmen. Gegenüber dem Jahr 2016 ein Rückgang um 6,6 Prozent. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen erreichte damit den geringsten […]

Weiterlesen

Geldpolitik EZB spart Öffentlicher Hand Zinskosten ein

Die Niedrigzinspolitik der EZB erzürnt die Sparer, bringt aber für die Öffentliche Hand Milliardeneinsparungen ein. In den letzten 10 Jahren fielen rund 290 Milliarden Euro weniger Kosten für Zinsen an. EZB sorgt für geringere Zinskosten Sparer leiden und Bund, Länder sowie Kommunen jubeln. Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) erweist sich als eine richtige Kostenbremse zugunsten der Öffentlichen Hand. Seit […]

Weiterlesen

Krude Erklärung der Bundesregierung zur Griechenland-Problematik

Die Erklärung der „eigentlichen Problematik“ rund um Griechenlands Schuldenprobleme offenbart die Einstellung der Bundesregierung im Umgang mit den Geldern der Steuerzahler. Man könnte diese Ansicht auch als ein verzweifelten Versuch deuten, die Veruntreuung der Steuergelder über krude Gedankengänge noch irgendwie zu rechtfertigen. Schuldenhöhe sind nicht das Problem, sonder nur das Wachstum Man kann, so man will, die Problematik eines nicht […]

Weiterlesen

Gläubiger haben nach Insolvenzverfahren schlechte Karten

Gläubiger haben sehr schlechte Karten, ihr Geld nach der Einleitung eines Insolvenzverfahrens vom Schuldner wieder vollständig zurück zu erhalten. Die Quote zwischen der geforderten Summe und den verfügbaren Beträgen lag bis Ende 2014 gerade mal bei 2,6 Prozent. Der „Rest“ ist Verlust. Deckungsquote bei Privatinsolvenzen besonders gering Für Gläubiger schimmert lediglich ein kleines Kerzchen der Hoffnung auf den Erhalt der […]

Weiterlesen