Stromkosten & Niedriges Einkommen – Zahlungsschwierigkeiten

Die Stromkosten sind inzwischen derart in die Höhe geschossen, dass immer mehr der ansteigenden Zahl der Haushalte mit niedrigem Einkommen in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Im Jahr 2016 wurden rund 330.000 Kunden der Strom gesperrt. Das Geschwätz mit der Kugel Eis Mehr als eine Kugel Eis pro Monat werden die Strompreiszuschläge aufgrund der Ökostromförderung im Rahmen des Erneuerbaren Energie Gesetzes (EEG) nicht […]

Weiterlesen

Steigende Strompreise verdeutlichen ungenierte Steuern

An den ständig steigenden Strompreisen wird besonders verdeutlicht, dass der Staat mit seinem ungenierten Abgriff von Steuergeldern unabhängig von den Preisentwicklungen stets auf der Gewinnerseite steht. Steuern werden einfach auf vorherige Steuern draufgepackt Wo der Staat beim Steuerzahler Gelder abgreifen kann, da langt er in der Regel auch kräftig zu. Teils versteckt bzw. gleich doppelt, wie auch bei der Mehrwertsteuer […]

Weiterlesen

EEG-Umlage 2018 Erfolg der Bundespolitik?

Die EEG-Umlage sinkt im Jahr 2018 um 0,088 Cent pro Kilowattstunde. Das Bundeswirtschaftsministerium spricht von einem Erfolg der vergangenen Energiepolitik. Ministerium heimst Lorbeeren der Strombörsenpreise ein Im Jahr 2018 werde die anteilige EEG-Umlage für Privathaushalte und nicht privilegierte Unternehmen 6,792 Cent pro Kilowattstunde (kWh) betragen. Gegenüber dem aktuellen Stand von 6,88 Cent/kWh ein Rückgang um 0,088 Cent. Für Bundeswirtschaftsministerin Brigitte […]

Weiterlesen

Stromkosten werden 2017 weiter ansteigen

Im Jahr 2017 werden die Stromkosten um ein weiteres Stück anziehen. Auf die Haushalte kommen im Schnitt Strompreiserhöhungen um 3,5 Prozent zu. Für nur wenige Kunden der Grundversorger könnte der große Preisaufschlag ausbleiben. Stromkosten steigen aufgrund Öko-Umlage und Netzentgelte Das Jahr 2017 beschert Millionen Privathaushalte erneut deutlich steigende Stromkosten. Das Verbraucherportal „Check24“ ermittelte kurz vor Jahresende den durchschnittlichen Strompreisanstieg von […]

Weiterlesen

ifo-Studie: Öko-Umlage könnte bei 6,5 Ct. verbleiben

Der Anstieg der Öko-Umlage könnte bei der Marke von 6,5 Cent pro kWh festgefroren werden. Eine Studie des Münchner ifo-Instituts zeigt auf, dass die Kreditaufnahme einen weiteren starken Anstieg der EEG-Umlage für Privathaushalte vermeiden könnte. Ab 2029 werden Umlage-Einnahmen die Ausgaben übersteigen Die Kosten für die Energiewende werden unweigerlich weiter ansteigen und zu bezahlen hat es der Endkunde. Bis zum […]

Weiterlesen

Energie-Riese E.ON fuhr 2015 ein Rekord-Defizit ein – 7 Mrd. Miese

Der Energie-Riese E.ON fuhr im Jahr 2015 einen Rekordverlust ein. Das Defizit beträgt rund 7 Milliarden Euro. Für die Aktieninhaber fällt dennoch eine Dividende ab. Abschreibungen und eingestürzte Strombörsen-Preise E.ONs Verlust im vergangenen Jahr ist ohne Beispiel in der Firmengeschichte. Das Energieunternehmen meldete am Mittwoch ein Minus von 7 Milliarden Euro im Jahr 2015. Der operative Gewinn sank im Jahr […]

Weiterlesen

Strom-Endkunden werden weitere Jahre immer mehr bezahlen

Das Jahr 2016 wird für Strom-Endkunden wiederholt teurer und voraussichtlich auch die kommenden Jahre. Die EEG-Umlage & Co. werden weiter angehoben, dank der ausgefeilten Energie- und Klimaschutz-Politik der Bundesregierung. Für Strom-Endkunden gibt es längst noch keine Entwarnung Stark steigende Strompreise gehören zum Programm des Energiewandels. So können die Haushalte in Deutschland auch im Jahr 2016 dank EEG & Co. getrost […]

Weiterlesen

Energiewende: Stromkunde ist und bleibt Zahlmeister

In der Energiewende erhält der Stromkunde am anderen Ende der Leitung ein immer höheres Gewicht. Als Zahlmeister für eine „ausgeklügelte“ Energiepolitik der Bundesregierung. Neben den steigenden Netzentgelten und Öko-Umlagen dürfen die Privathaushalte nun auch für die abgeschalteten konventionellen Stromerzeuger herhalten. Entschädigungen an Braunkohle-Betreiber sind vom Stromkunden zu zahlen Wenn im nächsten Jahr in Deutschland neun Braunkohle-Werke abgeschaltet werden, geben sich […]

Weiterlesen

Ab 2016 höhere Stromkosten wegen Überfluss?

Ab 2016 können sich die Haushalte auf höhere Stromkosten einstellen, weil der Strommarkt in diesem Jahr einen Überfluss an Stromenergie produziert. Eine skurrile Vorstellung, aber offenbar Realität aufgrund der der Politik zur Energiewende. Strom für rund 1 Mrd. Euro sollen vernichtet werden Die Preisaufschläge für Strom aufgrund Öko-Umlagen, Netzgebühren und Ausgleich der privilegierten Industrie sind inzwischen zur Routine geworden. Es […]

Weiterlesen

Studie: Verbraucher können ab 2023 mit fallender Öko-Umlage rechnen

Sinkende Strompreise durch fallende Öko-Umlage ab dem Jahr 2023? Eine aktuelle Studie des Öko-Instituts geht von einer „wahrscheinlich“ sinkenden Öko-Umlage in acht Jahren aus. Der Auftrieb der EEG-Umlage durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien verliere an Kraft. Neu justierter EEG-Rechner zeigt „vielleicht“ sinkende EEG-Umlage Eine von Agora Energiewende in Auftrag vergebene Studie durch das Öko-Institut sieht in voraussichtlich acht Jahren […]

Weiterlesen
1 2