ifo senkt Wachstumsprognosen 2018 / 2019 deutlich ab

Die deutsche Wirtschaft wird sich voraussichtlich deutlich schwächer entwickeln als bisher erwartet. Das Münchner ifo Institut senkte die Wachstumsprognosen für 2018 und 2019 deutlich ab und sieht dunkle Wolken am Horizont aufziehen. Globale Risiken sind deutlich angestiegen Das Münchner ifo Institut reiht sich in die Gruppe der Institutionen ein, die dunkle Wolken am Horizont der deutschen Wirtschaft aufziehen sehen. Die […]

Weiterlesen

Schwung in deutscher Wirtschaft scheint zu verpuffen

Der Schwung in der deutschen Wirtschaft scheint zusehends zu verpuffen. Abschwächungen und weniger Optimismus in fast allen Reihen der Unternehmen. Exporterwartungen im April deutlich nach unten korrigiert Mit dem Blick auf die kommende deutsche Wirtschaft sehen Unternehmen und Ökonomen zunehmend dunkle Wolken am Horizont aufziehen. So meldete das Münchner ifo Institut am Dienstag einen im April 2018 wiederholt gesunkenen Geschäftsklimaindex, […]

Weiterlesen

Preis Fachkräftemangel auf 30 Mrd. Euro beziffert

Die deutschen Unternehmen jammern über das Ausbleiben von Fachkräften. IW Köln beziffert den „Schaden“ auf rund 30 Milliarden Euro. Der Preis für den „erfolgreichsten Niedriglohnsektor“ innerhalb der EU. Fachkräftemangel und Dauer Arbeitslosigkeit steigen an Die deutsche Wirtschaft steht angesichts der nach wie vor schwelenden Euro- und Wirtschaftskrise auf relativ soliden Beinen. Wachstum trotz widriger Voraussetzungen. Doch der Zuwachs der Wirtschaftskraft […]

Weiterlesen

Milliardäre waren 2017 exklusive Nutznießer des Wachstums

Der im Jahr 2017 global erzielte Vermögenszuwachs kam fast ausschließlich den ohnehin schon sehr Vermögenden zugute. Sie waren die exklusive Nutznießer des Wachstums. Die ärmere Hälfte der Erdbevölkerung ging leer aus. Produktivität rentiert für Arbeitnehmer immer weniger Arbeiten und Werte schaffen für die Reichen und „Superreichen“. Ein Motto, das für das vergangene Jahr 2017 durchaus zutrifft. 82 Prozent des global […]

Weiterlesen

Wachstum bei wohlhabenden Haushalten am größten

Die Reichen werden immer reicher. Das Prinzip „Geld zu Geld“ bestätigte nun auch die Boston Consulting Group. Das Wachstum des Vermögens wird bei den sehr wohlhabenden Haushalten in den kommenden Jahren bei 8,4 Prozent pro Jahr liegen. Wohlhabende Haushalte teilen sich 45% des Welt-Vermögens Millionärs-Haushalte besitzen 45 Prozent des weltweiten Gesamtvermögens und deren Reichtum nimmt weiter zu. Die Millionäre repräsentieren […]

Weiterlesen

Konsumenten & Unternehmen im Mai 2017 in bester Stimmung

Die Konsumenten und die Unternehmen scheinen im Mai 2017 bei ihrer guten Laune Hand in Hand zu gehen. Geschäftsklimaindex und Konsumklimaindex befinden sich in Hochform. in Scheinbar beste Stimmung überall im Bundesgebiet Ein echter Glücksfall für die deutsche Wirtschaft. Das Zusammenspiel zwischen Aufschwung und Konsumverhalten scheint sich gegenseitig hochzuschaukeln. Wenn Bundesbank und Destatis über ein „starkes“ (bereits 0,6 % sind […]

Weiterlesen

Bundesbank: Industrie und Konsumenten in guter Laune

Nach Abschluss des ersten Quartals 2017 zeigt sich die Deutsche Bundesbank zuversichtlich für eine weitere an Fahrt aufnehmende Konjunktur. Industrieunternehmen und Konsumenten in guter Laune In den ersten drei Monaten in 2017 habe die deutsche Wirtschaft nach Einschätzung der Deutschen Bundesbank wohl deutlich an Fahrt zugelegt. Die verfügbaren zeitnahen Stimmungsindikatoren sowie die bisher bekannten Wirtschaftsdaten bieten lt. dem Monatsbericht der […]

Weiterlesen

Versicherungswirtschaft leistet wichtigen Beitrag für Wachstum

Die Versicherungswirtschaft trage maßgeblich zum deutschen Wirtschaftswachstum bei und nehme aufgrund ihrer stabilisierenden Funktion eine Schlüsselrolle ein. Zuwachs der Versicherungsbranche bei 1,3 Prozent jährlich Die Versicherungsbranche sieht sich als einen maßgeblichen Antreiber des Wirtschaftswachstums in der Bundesrepublik. Mehr als eine Millionen Arbeitsplätze seien durch die Versicherungssparte gesichert, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) anhand einer beauftragten Prognos-Studie. Über direkte […]

Weiterlesen

EZB-Geldpolitik & Kritik der Volkswirte – Augenwischerei

Das Spiel zwischen der EZB-Geldpolitik und der bestellten Kritik durch Volkswirte wird noch eine Weile fortgesetzt werden. So gehört auch das Bejubeln eines vermeintlichen Teilerfolgs zu Strategie der Augenwischerei. Zusammenbruch der Banken und Finanzmärkte wird lediglich verzögert Das Spiel mit der von der Europäischen Zentralbank (EZB) weit aufgedrehten Euro-Pumpe und den skeptischen Äußerungen von Ökonomen wird wohl bis zum „bitteren […]

Weiterlesen

Verhältnis zwischen Zuwachs BIP und Wohlstand: 30 zu 4

Ungleiches Verhältnis zwischen dem Zuwachs des BIP und des Wohlstandes. In den vergangenen rund 25 Jahren wuchs das Bruttoinlandsprodukt der Bundesrepublik um rund 30 Prozent an. Der Wohlstand kletterte in der gleichen Zeit um lediglich 4 Prozent nach oben. Ungleicher Zuwachs zwischen Inlandsprodukt und Wohlstand Innerhalb der letzten 25 Jahre sei der Wohlstand in der Bundesrepublik nur leicht angestiegen. Dafür […]

Weiterlesen
1 2