2017 weniger als 3 Mio. Arbeitslose? BA-Chef gibt Rätsel auf


Im Jahr 2017 werde die Zahl der Arbeitslosen trotz sichtbarer Risiken unter der Marke von 3 Millionen Menschen verbleiben. Die Aussage des Chefs der Bundesagentur für Arbeit gibt Rätsel auf.

Als Ausgangslage dienen beschönigte Arbeitslosenzahlen

Steuerberatung

Festhalten an schöngerechneter Arbeitslosenquote

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hat angesichts der großen Zahlen im Millionen-Bereich offenbar die Orientierung verloren. Weise geht davon aus, dass die Anzahl der Arbeitslosen auch im kommenden Jahr 2017 unter der Marke von 3 Millionen bleiben wird. Diese Einschätzung gab der BA-Chef der Presseagentur dpa und wurde von RP-Online (Montag) “geradeaus” übernommen.

Weise räumte ein, dass es für die Arbeitsmarkt zahlreiche Risiken gebe. Doch derzeit seien die Risiken nicht konkretisiert. Zu den möglichen Gefahren zählte Weise die “Veränderungen in den USA”, die Bankenkrise, den EU-Austritt Großbritanniens sowie die EU selbst auf. Diese möglichen Risiken müsse man akzeptieren, auch wenn sie den deutschen Arbeitsmarkt noch nicht berührten.

Die Gelassenheit des Herrn Weise in allen Ehren, aber wie der Chef der Bundesagentur der Arbeit auf die ominöse Zahl von weniger als 3 Millionen Arbeitslose kommt, wird er wohl als Geheimnis für sich behalten.

Im Jahr 2009 lag die Anzahl der von Harz IV abhängigen Menschen in der Bundesrepublik bei knapp 4,9 Millionen. Im Jahr 2015 wurden gut 4,3 Millionen Harzt IV-Abhängige gezählt. Für das Jahr 2016 gehen die Schätzungen von ebenfalls von rund 4,3 Millionen aus. Gleichzeitig werden für das ausklingende Jahr knapp 790.000 Empfänger von Arbeitslosengeld I gezählt.

In den Statistiken der Arbeitslosen tauchen weitere folgende Menschen erst gar nicht auf:

  • Maßnahme / Umstand – gerundete Zahl
  • Berufliche Aktivierung / Eingliederung – 171.000
  • Weiterbildungsmaßnahmen – 166.000
  • Bezug ALG I / II und älter als 58 – 162.000
  • Förderung von Dritten – 114.000
  • Arbeitslose im Krankenstand – 88.000
  • Beschäftigte mit 1-Euro-Job – 76.000
  • Geförderte Beschäftigung – 8.000
  • Schwer Vermittelbare – 3.000

Die “bereinigte” Arbeitslosenzahl dürfte die 3 Millionen locker übersteigen. Der Chef der BA spricht allerdings von einer Anzahl von weniger als 3 Millionen, die “auch im Jahr 2017 nicht überschritten” werde.


Tarifomat24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.