6 Mio. Migranten warten auf Einreise in die EU


In den nordafrikanischen Ländern mit Anbindung ans Mittelmeer warten rund 6 Millionen Migranten auf die Weiterreise in die EU. Ein Grenzzaun oder andere diverse Sperrungen werden nach wiederholten dem (organisierten) Lostreten der Migrationswelle keinerlei Überwindung kosten.

Potenzielle Migrationswelle ist bereits startklar

EU

6 Mio. Migranten warten auf die Einreise in die EU

Die Meldungen über eine deutlich fallende Zahl neu ankommender Migranten und Flüchtlinge mag für Beruhigung in so manch überhitzten Gemütern führen, aber die Schließung so mancher Route mag nur wie die Errichtung einer Staumauer gewirkt zu haben. Zwischenzeitlich sank die Zahl der anreisenden Zuwanderer, aber hinter den Barrikaden staut sich eine beachtliche Menge potenzieller Einwanderer an.

Der große Ansturm im Jahr 2015 könnte lediglich ein erstmaliger Höhepunkt einer lang gezogenen Migrationswelle gewesen sein. Der Druck auf Europa durch Zuwanderer aus Afrika sei noch lange nicht abgebaut. In den Ländern rund um das Mittelmeer warteten knapp 6 Millionen Menschen auf die Fortsetzung ihrer Reise, so ein internes Papier der deutschen Sicherheitsbehörden, das der BILD (Dienstag) vorliegt.

Demnach warteten rund 2,93 Millionen potenzielle EU-Einwanderer alleine in der Türkei und ca. 1,2 Millionen in Libyen. In Jordanien verharrten derzeit rund 710.000 Migranten und warteten auf eine Weiterreise gen EU. Eine halbe Million Menschen in “Wartestellung” zählt Ägypten. Weitere gut 610.000 Migranten hielten in Marokko, Algerien und Tunesien die Stellung.

Erst vor wenigen Tagen überwanden rund 300 Migranten aus Afrika einen sechs Meter hohen Grenzzaun zur spanischen Exklave Ceuta, nachdem schon einige Hundert zuvor das gleiche “Hindernis” einfach überstiegen. Eine verschwindend geringe Anzahl von Migranten gegenüber den Abwartenden auf der anderen Seite des Mittelmeers. Sollte eine weitere Migrationswelle, ähnlich organisiert wie 2015 losgetreten werden, dann stellen weder der Zaun an der spanischen Grenze, noch die Sperrungen für den Balkan irgendwelche Hindernisse dar.


Tarifomat24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.