Anstieg Arbeitsverträge mit Befristung „ohne Grund“


Die Zahl der Arbeitsverträge mit einer sachgrundlosen Befristung ist erneut deutlich angestiegen. Binnen eines Jahres um 14 Prozent.

Groko will sachgrundlose Befristung „limitieren“

Versicherungsvertrag

Sachgrundlose Befristungen sollen künftig eingeschränkt werden

Die Einstellung von Personal mit einem befristeten Arbeitsverhältnis ohne sachliche Begründung scheint zu einem Normalfall zu werden. Mitte 2017 hatten rund 1,58 Millionen Arbeitnehmer einen Arbeitsvertrag mit eine sachgrundlosen Befristung. Ein Jahr später waren es bereits 1,8 Millionen Beschäftigte, so die Zeitungen des Redaktionsnetzwerkes Deutschland (Donnerstag) unter Berufung auf Angaben des Forschungsinstituts der Bundesagentur für Arbeit (BA). Der Anstieg umfasste somit binnen eines Jahres 14 Prozent.

Insgesamt wurden Mitte 2018 3,2 Millionen befristete Arbeitsverträge gezählt (mit und ohne Sachgrund). Ein Jahr zuvor waren es rund 3,15 Millionen Verträge. Somit nahm der Anteil der befristeten Arbeitsverträge ohne sachliche Begründung weitaus deutlicher zu als die Verträge mit Sachgrund. Anteilig nahmen befristete Arbeitsverträge rund 8,3 Prozent aller betrieblichen Arbeitsverträge ein.

Die gegenwärtigen Pläne der Großen Koalition sehen eine künftige Einschränkung der Beschäftigungsverhältnisse mit einer sachgrundlosen Befristung vor. Unternehmen mit einer Belegschaft von mehr als 75 Arbeitnehmern sollen demnach nur noch höchstens 2,5 Prozent davon mit einer sachgrundlosen Befristung unter Vertrag nehmen. Auf der anderen Seite sollen derartige Arbeitsverträge statt wie bisher 24 Monate dann nur noch maximal für 18 Monate gelten.

Kosten & Leistungen Privatpflegeversicherung

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarife gewünschte Leistungen
  • Individuelle Pflegestufen wählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.