Mit den als Wellen erklärten erhöhten Raten der positiven PCR-Tests könnten schon zu Beginn 2021 auf die Banken ähnliche Wellen in Form von belasteten Bilanzen zukommen. Noch greift für Unternehmen die Verschonung einer Insolvenzanmeldung bei Zahlungsunfähigkeit.

Auf Eis gelegte Zahlungsunfähigkeit und Bilanzen

Insolvenz
Auf die Banken kommen Wellen der Kreditausfälle zu

Die von der Bundesregierung verhängte „Insolvenz-Amnestie“ hat die eigentlich fälligen Insolvenzanträge vieler Unternehmen de facto eingefroren. Bei eingetretener Zahlungsunfähigkeit kann aktuell auf den eigentlich verpflichtenden Gang zum Amtsgericht verzichtet werden. Mit dieser Maßnahme sollen die Firmen vor dem finanziellen Aus bewahrt bleiben, so die Visionen der verantwortlichen Politiker. Gerade so, als wenn die Zahlungsfähigkeit nach dem Ablauf dieser Amnestie wieder automatisch eintreten würde. Da ein Unternehmen mit einem Eigenkapital von lediglich 30 Prozent oder mehr als sehr gut aufgestellt gilt, folgt daraus, dass der Großteil der Firmen Verbindlichkeiten aufgrund von Drittkapital unterliegt. Gläubiger sind mitunter Kreditinstitute anhand vergebener Darlehen. Deren Bilanzen zu den vergebenen und derzeit nicht bedienten Kredite sind aufgrund der verhängten Amnestie scheinbar ebenfalls auf Eis gelegt, denn die Finanzaufsicht Bafin fürchtet im kommenden Jahr auf die Kreditinstitute eine Welle von großen Belastungen zukommen.

Dabei werde es nicht bei einer Welle bleiben, so die Befürchtungen des Bafin-Chefs Felix Hufeld. Gegenüber dem Handelsblatt (Donnerstag) äußerte Hufeld seine Sorge, dass die Bilanzen der Kreditinstitute aufgrund erhöhter Kreditausfälle „früher oder später Schaden nehmen“. Bereits Anfang 2021 könne die erste Welle losgetreten werden, wenn die Pflicht zum Insolvenzantrag wieder eingeführt werde.

Eine weiteres Problemfeld könnte die Möglichkeit von verstärkten Hackerangriffen werden. Hufeld sieht die derzeit vermehrt im Homeoffice-Bereich tätigen Investmentbanker als potenzielle Angriffsziele von Hackern. Die im heimischen Bereich vorhandenen IT-Technologien seien für unbefugte Zugriffe von Außen anfälliger. Daher sei das Arbeiten von zu Hause für diese Branche auf Dauer inakzeptabel.

Kosten & Leistungen Krankenkassen berechnen

Jetzt den kostenlosen GKV-Vergleichsservice nutzen:

Familie unter Schirm

  • Leistungsmaximum ausschöpfen
  • Heilmethoden Alternativmedizin
  • Bevorzugte Präventionsmaßnahmen
  • Einsparungen mit Direktversicherung
  • Tarifvergleich gewünschter Leistungen

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250