Noch immer kam das Bauhauptgewerbe in Deutschland nicht richtig in Schwung. Im September 2023 gingen die Aufträge gegenüber den Vormonat wieder abwärts. Die gestiegenen Baupreise setzen der Branche kräftig zu.

Der Schwung blieb bisher aus

Hausbauplanung
Auftragslage hat im September 2023 wiederholt nachgelassen

Das Bauhauptgewerbe in Deutschland musste im September 2023 weitere Federn lassen. Die Aufträge gingen gegenüber dem Vormonat August um 7,3 Prozent zurück (real, kalender- und saisonbereinigt). Der Hochbau ging gemäß Destatis mit einem Plus um 7,9 Prozent hervor, während der Tiefbau mit einem Rückgang der Aufträge um 18,8 Prozent einen Dämpfer erhielt. Im Vormonat ging es im Tiefbau aufgrund von Großaufträgen jedoch um 18,6 Prozent gegenüber dem Juli 2023 aufwärts.

Mehr Aufträge als vor einem Jahr

Gegenüber dem September 2022 sieht die Entwicklung im Bauhauptgewerbe durchaus positiver aus. Im September 2023 gingen um 13,2 Prozent mehr Aufträge ein als ein Jahr zuvor. Der Hochbau profitierte mit 12,6 Prozent und der Tiefbau mit 13,8 Prozent Anstieg. Der nominale Auftragseingang ging gegenüber dem Vorjahres-September um 14,9 Prozent aufwärts.

Umsätze real noch unter Vorjahres-Niveau

In den Quartalen Eins bis Drei lagen die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe real und kalender- sowie preisbereinigt um 5,6 Prozent niedriger als im gleichen Zeitraum im Vorjahr. Aufgrund der gestiegenen Baupreise lag der nominale Auftragseingang um 3,3 Prozent höher als in den ersten drei Quartalen in 2022.
Der reale Umsatz ist im September 2023 gegenüber dem September 2022 um 1,5 Prozent gefallen. Der nominale Umsatz stieg jedoch um 2,2 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro an. Das gleiche Verhältnis auch für den Zeitraum der ersten drei Quartale gegenüber das Vorjahr. Während die realen Umsätze um 3,6 Prozent fielen, sind die nominalen Umsätze um 4,9 Prozent angestiegen.

Die Entwicklung des Baugewerbes in den Wirtschaftsgebieten der Eurozone und der U sah im September 2023 insgesamt etwas besser aus (Info).

Im September 2023 waren im Bauhauptgewerbe lt. Destatis um 0,9 Prozent mehr beschäftigt als im Vorjahres-September.

Tarife der Privatkrankenversicherung vergleichen

Jetzt kostenfreien PKV-Vergleichsservice nutzen:

Doktor

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250