China gibt Führungsrolle als größter US-Gläubiger an Japan ab


Chinas Führungsrolle als größter Auslands-Gläubiger der USA ist dahin. Die Reduzierung der Bestände im Februar 2015 ließ das Reich der Mitte auf die zweite Position abrutschen. Nun führt Japan die Länder mit den meisten US-Papieren im “Staats-Depot” an.

Die USA schulden dem Ausland rund 6,16 Billionen US-Dollar

US-Dollar

Belgien mischt als US-Gläubiger ganz vorne mit

China hat die Rolle als größter “Anteils-Eigner” der USA abgegeben. Im Februar stieß das Reich der Mitte ein großes Paket von US-Staatsanleihen ab und rutschte mit dieser Maßnahme hinter die Position von Japan. Der derzeit größte Gläubiger der USA ist nun Nippon.

China hält nach der Abgabe von rund 1,2 Prozent der bisherigen Bestände US-Staatspapiere in einem Volumen von “nur” noch 1.223,7 Milliarden US-Dollar. Japan baute die Bestände ebenfalls ab, hält aber noch 1.224,4 Milliarden US-Dollar.

Russland trennte sich im Februar ebenfalls von einem ganzen Paket an “US-Schuldscheinen”. Derzeit hält Moskau nach einem Abbau um 12,6 Mrd. US-Dollar nur noch 69,6 Mrd. Dollar und befindet sich damit auf der Position 20 aller Gläubiger.

Japan ist mit Stand Februar 2015 größter Gläubiger, China zweitgrößter. Die dritte Position nimmt nicht – wie vielleicht vermutet – ein weiteres Industrie-Land oder ein Mitglied der sog. BRICS ein, sondern ein “Bankenverbund” auf den Karibischen Inseln, die “Caribbean Banking Centers”, inkl. Bermuda, Bahamas. Das riecht nach Steueroasen sowie Offshore. Und damit handelt es sich auch, wer immer hinter diesen generell sehr intransparenten “Briefkasten-Unternehmen” stecken mag.

Drittgrößter US-Gläubiger erklärt das “lustlose Engagement” gegen Steueroasen

Dieser Zusammenschluss eines Steuerparadieses in der Karibik hielt im Februar US-Anleihen von nicht weniger als 350,6 Milliarden US-Dollar. Angesichts der Predouille in der die US-Schatzkammer stecken würde, falls die Steuer-Schlupfloch-Inseln ausgetrocknet würden, kann angesichts der rund 17 Billionen Dollar US-Schulden leicht ausgemalt werden. Dem entsprechend angepasst sind auch die Initiativen für den “Kampf” gegen diese Steuerflucht-Domizile.

Die Nummer 4 der US-Gläubiger ist ebenfalls kein Wirtschaftsgigant. Belgien hielt 345,3 Milliarden Dollar und erst danach folgen die vermeintlich potenteren Öl-exportierenden Länder mit 296,8 Mrd. Dollar.

Auf Platz 6 befindet sich Brasilien mit einem Anteil in Höhe von 259,9 Mrd. Dollar und dann das “Geld- und Bankenland” in den Alpen, die Schweiz mit 201,7 Mrd. Dollar.

Deutschland hielt 68,6 Mrd Dollar US-Staatsanleihen und ordnete sich damit gleich nach Russland ein.

Die USA hatten zum Zeitpunkt Februar 2015 Staatsanleihen in einem Volumen von 6162,8 Mrd. Dollar außerhalb der eigenen Grenzen in der ganzen Welt verteilt. Der mit Abstand größter Gläubiger sitzt im eigenen Land. Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) besaß Anfang April 2015 US-Anleihen in einem Umfang von rund 2,56 Billionen US-Dollar.


Tarifomat24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.