Corona-Maßnahmen treten Pleitewelle los


Die von der Bundesregierung eingeleiteten Maßnahmen zur Eindämmung der sog. Corona-Epidemie werden wirtschaftlichen Schaden eines bisher nicht einschätzbaren Ausmaßes erreichen, von den persönlichen Katastrophen vieler Betroffener einmal abgesehen. Auf die Gesellschaft rollt eine Pleitewelle zu.

Im Jahr 2021 mehr als 30.000 Insolvenzfälle erwartet

Kaputte-Industrie

Von Corona und Belegschaft befreite Industrie

Das volle Ausmaß der Auswirkungen der politisch eingeleiteten Wege aufgrund der ausgerufenen “Corona-Epidemie” sind noch gar nicht abzuschätzen. Die Wirtschaft rutscht ab. Wo sich allerdings der Boden im scheinbar endlos tiefem Fass befinden, überblickt niemand. Der “Kollateralschaden” wird immens ausfallen.

So kann auch nur im Groben geschätzt werden, was auf die vielen Unternehmen, Selbstständigen und “Einzelkämpfer” zukommen wird. Eine große Welle der Insolvenzen. Der seit 2010 rückläufige Trend der Insolvenzen wird sich in diesem Jahr und vor allem im kommenden Jahr ins Gegenteil drehen, so die Erwartung des Insolvenzverwalters Biner Bär gegenüber der Rheinischen Post. Zuletzt wurden rund 19.000 Insolvenzen binnen eines Jahres angemeldet. Bähr erwartet für das Jahr 2021 mehr als 30.000 Fälle. Die Zahl der Arbeitslosen schätzt der Insolvenzverwalter auf bis zu 5 Millionen Betroffene ein.

Es sei zwar sinnvoll, in der aktuellen Situation die Insolvenzantragspflicht auszusetzen, aber mit dieser von der Bundesregierung durchgeführten Maßnahme werde die Gefahr einer kommenden Insolvenzwelle nicht beseitigt. Es finde lediglich eine zeitliche Verschiebung statt, so Bähr. Entgangene Umsätze aufgrund der verordneten Geschäftsschließungen können nur teils oder gar nicht nachgeholt werden.

Dieser Ausblick gilt allerdings nur für die bisherigen und noch durchgesetzten Maßnahmen seitens der Bundesregierung. Weitere oder wiederholte Einschränkungen im öffentlichen Leben werden die Folgen entsprechend ausweiten.

Kosten & Leistungen Zahnzusatzversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Laecheln

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.