Corona: USA & Thailand verschärfen Einreisebestimmungen


Die nun von der WHO als globale Pandemie erklärte Corona-Infektion wird das globale Reisen immer mehr einschränken. Die USA verbieten Anreisen aus Europa und Thailand verschärft die Regeln für Reisende aus bestimmten Ländern.

Thailands Einreise-Verordnung kann auch weitere Länder treffen

Flughafen Check-In

Flugreisen bald nur noch mit Gesundheitszertifikat

Die international ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden ausgeweitet, nachdem die Weltgesundheitsorganisation WHO den Virus COVID-19 als eine globale Pandemie einstufte. Am Mittwoch kündigte US-Präsident Donald Trump an, dass ab dem kommenden Freitag ein Einreiseverbot für Europäer verhängt werde. Lediglich Briten dürften noch einreisen, nachdem vom Reisenden eine Erklärung des Gesundheitszustandes eingereicht wurde. Diese Verordnung soll für anschließende 30 Tage gelten, vorläufig.

Nun reagierte auch eines der beliebtesten Touristen-Länder Thailand mit verschärften Maßnahmen. Ab sofort müssen lt.Bangkokpost.com Reisende aus China, Südkorea, Iran und Italien ihre künftigen Standorte einer “Selbstquarantäne” angeben. Bei Zuwiderhandlung droht eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Baht (rund 625 Euro). Bei wiederholter Missachtung dieser Verordnung droht sogar ein Jahr Gefängnis.

Mit den vom Gesundheitsministerium Thailands ausgewählten Ländern handelt es sich um die Länder mit der derzeit größten Ausbreitung des Coronavirus. Eine Ausweitung dieser Verordnung auf Reisende anderer Herkunftsländer kann also durchaus gerechnet werden. Die Zahl der Infektionen ist in Italien bereits auf rund 11.000 Fälle angestiegen. Südkorea zählt rund 7.600 Infizierte. Iran gibt rund 8.100 Fälle an. In der Bundesrepublik ist die Zahl der Betroffenen auf über 1.300 angestiegen. Angesichts der Krankheitsverbreitung innerhalb der EU und den von der Bundesregierung eingeleiteten (nicht-)Maßnahmen könnten auch Bundesbewohner bald auf die Liste der ausgesuchten Einreiseländer gesetzt werden.

Für die Reisenden aus den genannten Ländern gilt nun nach Ankunft eine 14-tägige Selbstisolation. Die Aufenthaltsorte müssen in den vorgelegten Formularen angegeben werden, um so den thailändischen Behörden eine entsprechende Überwachung zu ermöglichen. Bisher galt für Reisende aus China, Südkorea, Iran und Italien bereits die Verpflichtung einer Gesundheitsbescheinigung, um damit die Infektionsfreiheit von COVID-19 zu belegen. Die Selbstquarantäne ist daher eine Erweiterung der bisherigen Maßnahmen.

Am Dienstag reisten am Flughafen Suvarnabhumi Bangkok aus China 2.662, aus Südkorea 418 und aus Italien 155 Menschen ein. Anreisende aus dem Iran gab es an diesem Tag keine.

Tarife & Leistungen Krankenzusatzversicherung

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Krankenzusatzversicherung

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.