Familiennachzug der Schutzbedürftigen stark angestiegen


Die Anzahl der im Jahr 2016 neu angekommenen Migranten und Flüchtlinge ging gegenüber dem Vorjahr stark zurück. Einen deutlichen Anstieg gab es jedoch beim Nachzug von Familienangehörigen der Schutzbedürftigen.

Im Jahr 2016 rund 105.000 Visa für Familiennachzug erteilt

Migration

Größter Anstieg für Syrer und Iraker

Die Anzahl der Flüchtlinge, Asylsuchende bzw. Migranten sank im Jahr 2016 von rund 890.000 im Vorjahr auf “nur” noch rund 280.000 Menschen. So zumindest die offiziellen Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Ein deutlicher Rückgang.

Eine deutliche Zunahme gab es allerdings beim Nachholen der Ehepartner sowie weitere Familienmitglieder in die Bundesrepublik. Im Jahr 2016 wurden global fast 105.000 Visa für den Nachzug von Familienangehörigen erteilt worden, so die Antwort des Auswärtigen Amtes auf die Frage von Welt. Im Jahr 2015 lag die Zahl bei rund 70.000 Visa.

Diese Zahlen enthalten auch die Familiennachzüge zu Personen mit einem deutschen Pass. Einen besonders starken Zuwachs der Familiennachzüge gab es bei Syrern und Irakern. Für die Familienangehörige beider Länder wurden im Jahr 2016 rund 73.000 Visa erteilt, die für den Familiennachzug zum Schutzberechtigten dienten. Ein Jahr zuvor lag die Anzahl bei 24.000 Visa.

Derzeit halten sich in der Bundesrepublik rund 65.000 Minderjährige aus dem Ausland ohne Begleitung auf. Im Jahr 2016 wurden für diese Gruppe weltweit lediglich ca. 3.200 Visa erteilt.


Tarifomat24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.