ifo-Geschäftsklimaindex März 2017: Heitere Frühlingsstimmung


Mit den anklopfenden Frühling heitert auch die Stimmung bei den deutschen Unternehmen auf. Im März 2017 stieg der ifo-Geschäftsklimaindex auf ein Rekordhoch seit 2011.

Lediglich der Großhandel zeigt sich in eingetrübter Stimmung

Weitblick

Gute Laune bei den deutschen Unternehmen

Die Management-Abteilungen der deutschen Unternehmen blicken mit großer Zuversicht auf die gegenwärtige Geschäftslage sowie die Erwartungen in die nächsten drei Monate.

Das Münchner ifo-Institut maß im März 2017 für den Geschäftsklimaindex den höchsten Wert seit Juli 2011. Der Wert von aktuell 112,3 Punkte lag gegenüber dem Wert vom Vormonat um 1,2 Punkte höher.

Das Verarbeitende Gewerbe, überwiegend die Industriebranche, schätzt die aktuelle Lage besser ein als im Februar. Angefeuert wurde der gestiegene Optimismus vor allem durch die erneut anziehende Nachfrage. Der ifo-Index ist in fast allen Branchen der Industrie angestiegen. Die Preisentwicklung geht weiterhin tendenziell nach oben.

Eine Verschlechterung des Geschäftsklimas stellte ifo im Großhandel fest. Die aktuelle Lage sowie die Erwartungen wurden zurückgenommen. Im Einzelhandel stieg der Index jedoch an. Die Geschäftslage wird von den Einzelhändlern deutlich besser eingeschätzt. Der Blick nach vorne ist allerdings etwas eingetrübt.

Nach einigen deutlichen Rückschlägen ist der Index im Bauhauptgewerbe im März 2017 wieder angestiegen. Die aktuelle Geschäftslage werde auf ein Rekordhoch seit 1991 eingeschätzt. Die kommenden Monate beurteilen die Bauunternehmen optimistischer.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.