Der Einzelhandel im Euroraum sowie in der EU konnte sich im Oktober 2020 um ein weiteres Stück erholen. Allerdings dürfte die Umsetzung der geplanten Voll-Lockdowns eine jegliche Hoffnung der Einzelhandelsunternehmen zunichte machen.

Zwangsgeschlossener Einzelhandel für Rest-Jahr und Januar in Aussicht

Shopping
Läden werden voraussichtlich Total-Lockdown unterliegen

Der Oktober 2020 brachte dem Einzelhandel im Euroraum sowie in der EU noch eine Umsatzsteigerung um immerhin 1,5 Prozent ein. Dies allerdings gegenüber dem Vormonat September und in diesem Monat ging das Einzelhandelsvolumen in der Eurozone um 1,7 Prozent und in der EU um 1,3 Prozent zurück, so Eurostat. Gegenüber dem Vorjahres-Oktober stiegen die Umsätze sogar um 4,3 Prozent in der Eurozone und um 4,2 Prozent in der EU an.

Im November verordneten allerdings die ersten Regierungen der Mitgliedsländer wiederholt Einschränkungen gegen Mensch und Unternehmen. Die Bundesregierung wird sehr wahrscheinlich den bereits verlängerten sog. Lockdown-Light in eine „Hard“-Variante verwandeln. Die Rufe einzelner Landesregierender sind inzwischen unüberhörbar. Unterm Strich handelt es sich nur noch um den Zeitpunkt, ob nach oder bereits vor den Weihnachtsfeiertagen.

Auf Monatssicht hatte der Einzelhandel in den Ländern Frankreich (2,8 %), Kroatien (6,5 %) und in Dänemark (8,3 %) den größten Zuwachs. In den Niederlanden (-0,7 %), Slowakei (-1,2 %) und Slowenien (-1,4 %) ging der Einzelhandel dagegen am stärksten zurück.

Gegenüber dem Vorjahres-Oktober am meisten aufholen konnte der Einzelhandel in Litauen (8,5 %), Dänemark (12,5 %) und in Irland (13,8 %). Am stärksten zurückgefallen waren die Umsätze dagegen in Bulgarien (-5,3 %), Malta (-7,2 %) und in Slowenien (-11,1 %).

Sollten die geplanten kompletten Lockdowns nicht nur im Bundesgebiet, sondern auf weiter Ebene innerhalb der europäischen Wirtschaftsgebiete durchgesetzt werden, werden sich auch die vielversprechenden Anstiege im Einzelhandel sehr schnell erledigt haben.

Kosten & Leistungen Krankenkassen berechnen

Jetzt den kostenlosen GKV-Vergleichsservice nutzen:

Familie unter Schirm

  • Leistungsmaximum ausschöpfen
  • Heilmethoden Alternativmedizin
  • Bevorzugte Präventionsmaßnahmen
  • Einsparungen mit Direktversicherung
  • Tarifvergleich gewünschter Leistungen

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!