Prognose ifo-Institut: Verhaltenes Wachstum in 2016 und 2017


Verhaltenes aber immerhin ansteigendes Wirtschaftswachstum im Jahr 2016 und 2017. Das Münchener ifo-Institut korrigierte die bisherigen Prognosen leicht nach oben. Die Arbeitslosenzahl wird allerdings ebenfalls nach oben gehen.

Kristallkugel

Steigende Arbeitslosenzahl 2016 und 2017

Das Institut sieht Deutschlands Wirtschaft im kommenden Jahr 2016 auf Wachstumskurs und korrigierte die Prognose kurz vor Jahresabschluss auf ein Plus von 1,9 Prozent. Gegenüber der Einschätzung im vergangenen Sommer eine Anhebung um 0,1 Prozentpunkte.

Der private Konsum sei derzeit einer der Hauptantriebe für das Wirtschaftswachstum Deutschlands, auch wenn der Konjunkturaufschwung mit voraussichtlich 1,7 Prozent im Jahr 2017 noch verhalten ausfallen werde.

Die Erwerbstätigenzahl werde im Jahr 2016 von derzeit rund 43 Millionen auf 43,4 Millionen Menschen ansteigen. Ein Jahr darauf auf 43,6 Milliarden. Gleichzeitig nehme allerdings auch die Arbeitslosenquote zu, bis zum Jahr 2017 auf 7,1 Prozent. Dies sei die Folge des Flüchtlingstroms und des Mindestlohns, so Hans-Werner Sinn, Chef des ifo-Instituts.


Tarifomat24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.