SPD wieder im Normal-Modus: Mitglieder laufen davon

Meinung-

Der gewohnte Zustand davonlaufender Parteimitglieder hat sich für die SPD im Jahr 2018 wieder eingestellt. Nach einem aus irrlichtender Euphorie begründeten kleinen Zuwachs im Jahr 2017 schrumpft die Gemeinde der Parteibuchträger wieder zusammen.

Mehr als 30.000 SPD-Mitglieder suchten 2018 das Weite

Martin Schulz

Martin Schulz - Medien stilisierten ihn als Leuchtturm

Der SPD laufen wieder die Mitglieder davon. Der ehemaligen Volkspartei sind im vergangenen Jahr 2018 wieder zahlreiche Parteibuchträger abhanden gekommen, nachdem ein Jahr zuvor bei der Mitgliederanzahl ein Plus zu verzeichnen war.

Die Rheinische Post (RP-Online) (Mittwoch) fragte bei der SPD einfach mal nach, wie es um die Entwicklung der Mitgliedschaftszahl bestellt ist. Demnach nannte die Parteizentrale einen Stand von 437.754 Mitgliedern zum Stand Ende 2018. Während 26.000 Personen unbedingt das Parteibuch der SPD in den Händen halten wollten, gaben dieses gleichzeitig rund 30.000 wieder ab. Unterm Strich ein Minus um 1,2 Prozent bzw. rund 5.000 Sozialdemokratenanhänger.

Der SPD laufen bereits seit Jahren die Mitglieder davon. Lediglich im Jahr 2017, im Rahmen des Wahlkampfes für die Bundestagswahl 2017, zeigten sich plötzlich viele Personen für die SPD begeistert und beantragten eine Mitgliedschaft. RP-Online begründet dies mit der vom damaligen Kanzlerkandidaten Martin Schulz ausgelösten Euphorie. Allerdings waren es die Medien selbst, u.a. RP-Online, die anhand ihrer Berichterstattung Schulz quasi als den Leuchtturm in der politischen Einöde der Bundesrepublik verkaufen wollten. Diese erlitten allerdings ebenso Schiffbruch wie Schulz und seine SPD.

Im Jahr 1990 zählte die SPD übrigens gut 940.000 Parteibuchträger und somit mehr als doppelt so viele.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.