Der Einzelhandel konnte im Oktober 2023 auf kurzfristige Sicht die Umsätze etwas steigern. Gegenüber den Umsätzen im Vorjahr besteht allerdings noch ein Aufholbedarf.

Kurzfristig Umsatzanstieg

Shopping
Einzelhandelsumsätze nur sehr zögerlich aufwärts

Der Einzelhandel in Deutschland konnte im Oktober 2023 nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamts (Destatis) den realen Umsatz um 1,1 Prozent und den nominalen Umsatz um 0,7 Prozent gegenüber dem September 2023 steigern. Auf Jahressicht lag der reale Umsatz um 0,1 Prozent niedriger, während der nominale Umsatz um 2,6 Prozent höher lag als im Oktober 2022.

Gestiegene Lebensmittelpreise sichtbar

Der Lebensmittel-Einzelhandel hatte im Oktober gegenüber dem September um real 1,3 Prozent und nominal um 1,2 Prozent geringeren Umsatz erzielt. Gegenüber dem bisherigen Tiefstand im Dezember 2022 lag der reale Umsatz im Oktober 2023 um 2,4 Prozent höher. Auf Jahressicht lag der reale Umsatz im Lebensmittelbereich um 1,6 Prozent niedriger und nominal um 4,0 Prozent höher. Der große Unterschied ist ein Beleg für die inzwischen stark gestiegenen Lebensmittelpreise.

Umsätze im Nicht-Lebensmittelbereich aufwärts

Im Nicht-Lebensmittelbereich stiegen die realen Umsätze im Einzelhandel im Oktober 2023 um 1,4 Prozent gegenüber dem September 2023 an. Gegenüber dem Oktober 2022 lagen die Umsätze um 0,6 Prozent höher. Der reale Umsatz im Internet- und Versandhandel stieg im Oktober 2023 gegenüber dem Vormonat lt. Destatis um 2,9 Prozent an, lag aber um 1,2 Prozent niedriger als im Oktober 2022.

Tarife der Privatkrankenversicherung vergleichen

Jetzt kostenfreien PKV-Vergleichsservice nutzen:

Doktor

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250