Verarbeitendes Gewerbe holte September mehr Aufträge ein


Im September 2019 holte das Verarbeitende Gewerbe im Bundesgebiet wieder mehr Aufträge an Land als einen Monat zuvor. Allerdings scheint die Konjunktur in der Währungsgemeinschaft kräftig zu stottern.

Auftragslage wirft kein gutes Licht auf die Eurozone

Industriegewerbe

Hoffnungsschimmer für Verarbeitendes Gewerbe

Die Manager im Verarbeitenden Gewerbe haben im September 2019 wieder Gelegenheit für etwas entspanntere Gemüter bekommen. Die Auftragsbücher waren zum Monatsende um 1,3 Prozent mehr gefüllt als noch einen Monat zuvor, so die Angaben von Destatis. Bei dieser Gelegenheit korrigierten die Statistiker das Vormonatsergebnis von -0,6 Prozent auf -0,4 Prozent gegenüber dem Juli.

Im September 2019 hatten die kleineren bis mittleren Aufträge die Oberhand. Rechnete man die Großaufträge aus dem Ergebnis heraus, so ergäbe sich bei den Auftragseingängen ein Plus um 1,5 Prozent gegenüber dem Vormonat. Dabei zogen die Auftragseingänge aus dem Inland mit 1,6 Prozent stärker an als die Auslandsaufträge mit einem Anstieg um 1,1 Prozent. Bezeichnend ist jedoch der Rückgang der Auftragseingänge aus der Eurozone mit -1,8 Prozent. Dem gegenüber steht ein Anstieg um 3,0 Prozent aus dem „Rest der Welt“.

Die Branche der Vorleistungsgüter hatten um 1,5 Prozent weniger neue Aufträge in den Büchern stehen, während sich die Unternehmen der Investitionsgüter um 3,1 Prozent gestiegene Auftragseingänge freuen können. Auch die Sparte Konsumgüter hatten im September 2019 einen Anstieg vorzuweisen, immerhin um 0,8 Prozent.

Tarife & Leistungen Krankenzusatzversicherung

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Krankenzusatzversicherung

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.