Die Zahl der Gewerbeanmeldungen im Jahr 2023 überwog noch der Zahl der Gewerbeaufgaben. Der Anstieg der Betriebsaufgaben lag jedoch höher als das Plus bei den Gewerbeanmeldungen.

Gezählte größere Betriebe

Industrie
Nach mehr leeren Fabrikhallen wurde mehr geschlossen

Immerhin starteten im Jahr 2023 in Deutschland rund 118.500 Unternehmen ihren Betrieb. Hier zählte Destatis lediglich Unternehmen, „deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen“.

Gegenüber dem Jahr 2022 lag die Zahl der Starts um 2,9 Prozent höher. Allerdings gaben im Jahr 2023 rund 96.600 Betriebe mit „größerer wirtschaftlicher Bedeutung“ ihr Gewerbe vollständig auf. Gegenüber dem Jahr 2022 ein Anstieg um 7,9 Prozent. Noch war die Zahl der Betriebsgründungen im Jahr 2023 größer als die der Betriebsaufgaben.

Gewerbeaufgaben um 8,3 % gestiegen

Die Neugründungen von Gewerbe stiegen im Jahr 2023 gegenüber dem Vorjahr um 6,9 Prozent an. Die Zahl lag bei 593.200 Neugründungen. Einen Anstieg um 6,2 Prozent stellten die Statistiker bei den Gewerbeanmeldungen fest, rund 715.000.

Die gesamte Zahl der vollständigen Gewerbeaufgaben lag im Jahr 2023 bei 486.900 und damit um 8,3 Prozent höher als im Vorjahr. Die Gewerbeämter zählten im Jahr 2023 rund 602.700 Gewerbeanmeldungen und damit um 7,0 Prozent mehr als in 2023. Hierbei zählte Destatis neben Gewerbeaufgaben, sondern auch Betriebsübergaben mit.

Tarife der Privatkrankenversicherung vergleichen

Jetzt kostenfreien PKV-Vergleichsservice nutzen:

Doktor

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250