Häufiger Tankfehler: Diesel statt Benzin oder umgekehrt


In Eile und schon ist es passiert. Das Dieselfahrzeug versehentlich mit Benzin befüllt, oder dem Benziner mit „Öl-Sprit“ versorgt. Tankfehler sind gar nicht so selten.

Tankfehler kommt häufiger vor als gedacht

Tankstelle

Ein Tankfehler bleibt nur harmlos wenn Motor ausbleibt

Im Bundesgebiet sind mehr als 14,5 Millionen Fahrerlaubnisse für das Führen eines PKWs ausgestellt und vielen Autofahrern ist beim Nachtanken bereits ein Lapsus passiert. Ein Dieselfahrzeug, aber „Super“ erwischt, oder den guten Einspritzer versehentlich mit Diesel verklebt. Rund 5 Prozent der deutschen Autofahrer hat sich beim Tanken bereits einmal geirrt, so eine von CosmosDirekt beauftragte Forsa-Studie. Auf die Fahrerlaubnisse bezogen wären das rund 700.000 Falschbetankungen.

Glück im Unglück für den, der den Irrtum bemerkt bevor der Motor wieder angeworfen wird. In diesem Fall reichte das Absaugen des Tankinhaltes aus und die anschließende Befüllung mit dem richtigen Sprit.

Läuft der Motor bereits, ist der Fehler in der Regel nicht gleich nach den ersten Umdrehungen bemerkbar. Allerdings dauert es nicht lange, bis der Tankfehler zumindest durch ungewohnte Motorengeräusche auffiele. Das Problem: Nur die wenigsten Autofahrer würden wohl einfach die Fahrt nach dem Tanken fortsetzen, wenn sie wüssten, dass im Tank der falsche Sprit enthalten ist. „Komische Geräusche“ würden sehr bewusst wahrgenommen, aber wer kommt schon in dieser Situation darauf, dass es sich um den falschen Treibstoff handelt?

Hört sich der Motor „seltsam“ an, sollte das Fahrzeug ohnehin sofort angehalten und der Zündschlüssel auf „Aus“ gedreht werden. Stellte sich noch vor Ort heraus, dass Benzin statt Diesel (oder umgekehrt) im Tank ist, hilft nur noch ein Abschleppdienst, denn die „letzten paar Meter dennoch“ sollten tunlichst unterlassen werden. Nach einem Tankfehler und bereits gelaufenem Fahrzeug bedarf es einer gründlicheren Reinigung, damit der Motor keinen kapitalen Schaden erleidet.

Ein Autoschutzbrief würde z.B. die Abschleppkosten decken. Wer lediglich eine Kfz-Haftpflichtversicherung vorweisen kann, darf seinen Tankfehler finanziell selbst ausbügeln.

Tipp!
Kfz-Versicherung der CosmosDirekt

Bild: CC0 1.0 Universell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.