In 2018 mehr Beschwerden bei Bafin eingegangen


Die Zahl der bei der Aufsichtsbehörde Bafin eingegangenen Kundenbeschwerden über Versicherer ist im Jahr 2018 um rund 10 Prozent angestiegen. Lediglich die Sparte Unfallversicherung sprang mit einem gesunkenen Beschwerdeaufkommen etwas aus der Reihe.

Größter Anstieg bei Hausrat- und Gebäudeversicherung

Protest

Bei Bafin gingen rund 8.000 Kundenbeschwerden ein

Angesichts der in der Bundesrepublik bestehenden Versicherungsverträge von knapp 435 Millionen Policen (Stand 2017) liegt die Beschwerdequote der Kunden im minimalen Bereich. Im Jahr 2017 zählte die Aufsichtsbehörde Bafin rund 7.200 Beschwerden der Kunden über ihren Versicherer. Im Laufe des Jahres 2018 stieg die Zahl der Beschwerden jedoch um etwa 10 Prozent auf etwas mehr als 8.000 Beschwerden an, so die Behörde am Dienstag. Betroffen waren vor allem die Sparten Privatkrankenversicherung, Kfz-Versicherung und Lebensversicherung.

Die Zahl der Beschwerden lag in diesen Versicherungssparten auch in den vergangen Jahren relativ hoch. Doch im Jahr 2018 stiegen die bei der Bafin eingereichten Beschwerden über Hausrat- und Gebäudeversicherer am stärksten an.

Einen Anstieg gab es allerdings bei sämtlichen Kategorien der Versicherungs- und Finanzdienstleister, wobei letztere, bei denen auch Kreditinstitute enthalten sind, mit plus 3,6 Prozent (2018: 5.800) den geringsten Anstieg vorwiesen. Aufgeschlüsselt betrachtet gingen im vergangenen Jahr alleine zum Thema Wertpapiere mehr als ein Drittel mehr Beschwerden (2018: 1.100). Dies sei lt. Bafin auf einige Neuerungen in der Anlagenberatung zurückzuführen.

Die Zahl der Beschwerden im Versicherungsbereich stieg im Jahr 2018 um fast 10 Prozent an (2018: 8.100). Nach Sparten Privatkrankenversicherung, Kfz-Versicherung und Lebensversicherung, folgten Gebäude- und Hausratversicherung sowie die Rechtsschutzversicherungen. Eine Ausnahme im Trend des ansteigenden Beschwerdeaufkommens machte die Privat Unfallversicherung mit einem Rückgang um rund 2 Prozent auf einen niedrigen dreistelligen Bereich.

Sehr unterschiedliche Anliegen der Kunden

Häufiger Anlass für Beschwerde waren lt. Bafin eine Beitragsanpassung in der Privatkrankenversicherung und neue Tarifberechnungen in der Kfz-Versicherung. Vielen Einreichungen lag gar keine Beschwerde zugrunde, sondern die Sorge um mögliche Auswirkungen des bevorstehenden Brexit, darunter die im Raum stehenden Verkäufe von Verträgen seitens der Versicherungsunternehmen.


Kosten & Leistungen Private Unfallversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Mutter und Kind

  • Freie Wahl der gewünschten Invaliditätsrente
  • Optionale Auswahl einer Unfall-Rente
  • Unfallschutz für Singles und Familien
  • Unverbindliches & kostenloses Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.