Autodiebe Lieblingsauto 2018 ist ein Diesel


Die Zahl der Autodiebstähle ging im Jahr 2018 deutlich zurück. Doch das Lieblingsauto der Autodiebe 2018 war ein Diesel. Offenbar scheint der Weg der entwendeten Fahrzeuge direkt über die Grenzen zu führen.

Dicke Autos waren auch 2018 die Favoriten der Autodiebe

Autoknacker

Autodiebe zeigten 2018 deutlich weniger Aktivität

Als wenn die Langfinger so langsam die Lust auf Autos verlören. Die Zahl der im Jahr 2018 gestohlenen Fahrzeuge ist nicht nur wiederholt zurückgegangen, sondern hat den Niedrigstand vom Zeitpunkt des Anschlusses der neuen Bundesländer erreicht. Lt. der Statistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wurden im Jahr 2018 ca. 15.000 kaskoversicherte Autos geklaut. Damit sank die Zahl um sehr deutliche 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Versicherer hatten es in der Mitte der 90er mit rund 100.000 Autodiebstählen pro Jahr zu tun.

Im Jahr 2018 kostete ein jeder Versicherungsfall aufgrund eines gestohlenen Autos durchschnittlich gut 19.800 Euro. Ein Anstieg um 7 Prozent gegenüber 2017. Die verursachte Gesamtschaden-Summe beziffert der GDV mit 298 Millionen Euro.

Berlin ist nicht nur die erklärte Hauptstadt der Bundesrepublik, sondern auch die Hauptstadt der Autodiebe. Rund jeder fünfte Fall passierte in Berlin. Im Jahr 2018 verschwanden dort knapp 2.880 Pkw. Damit lag die Diebstahlquote bei 3,1 von 1.000 Pkw mit einer Kaskoversicherung. Bereits mit großem Abstand folgt Leipzig mit einer Quote von 1,5 und im Anschluss Hamburg mit 1,4. In Hannover wurde im Jahr 2018 von 1.000 kaskoversicherten Autos eines gestohlen. Die „Diebstahl-Dichte“ in Berlin wird mit dem Vergleich der Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg deutlich. In beiden südlichen Bundesländern zusammen wurden weniger als die Hälfte Autos gestohlen als alleine in Berlin.

Modelle auf Platz 1 und Platz 4 sind jeweils ein Diesel

Die von Autodieben gekürten „Favoriten 2018“ waren lt. GDV teure Limousinen und SUVs. Das „Lieblingsauto“ war demnach der Mazda CX-5 2.2 D AWD. Ausgerechnet ein Diesel. Die Klimadebatten und die „besonders schädlichen“ Emissionen eines Diesels aufgrund des Feinstaubes scheinen an den Autodieben völlig vorbeigegangen zu sein. Eine andere Möglichkeit besteht einfach darin, dass Dieselfahrzeuge ihre Schädlichkeit beim Überschreiten der Grenze im Bundesgebiet zurück lassen. Von 1.000 kaskoversicherten Diesel-Mazdas wurden 15,4 gestohlen. Knapp dahinter mit 14,6 von 1.000 Diebstählen folgt der BMW X6 M. Pro. „Immerhin“ um einen Hybrid handelt es sich mit dem auf den 3. Platz gelandeten „Favoritenmodell“ Toyota RAV4Hybrid 2.5. Von diesem Auto verschwanden im Jahr 2018 13,5 von 1.000. Wiederum um einen Diesel handelt es sich mit dem BMW X5 M50D. Mit 12,1 geklauten Autos von 1.000 kam dieses Modell auf Platz 4.

Kosten & Leistungen Kfz-Versicherungen berechnen

Jetzt Online-Tarifvergleich Kfz-Versicherung nutzen:

Kfz-Versicherungsschutz

  • Für Neu- oder Gebrauchtfahrzeuge
  • Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Einfacher & schneller Online-Abschluss

Wohnort, Fahrzeugtyp und Kennzeichen eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.