Test Zahnzusatztarife brachte R+V als Testsieger hervor


Welche Gesellschaft derzeit die besten Zahnzusatztarife inkl. gutem Service und Kundendienst anbietet, untersuchte die DtGV im Auftrag von n-tv. Gesamt-Testsieger wurde R+V, dicht gefolgt von den Zahnzusatzversicherungen der Axa, HUK-Coburg und Allianz

Test Zahnzusatztarife für eine gute Orientierung im Jahr 2014

Zahnzusatztarife

Test Zahnzusatztarife 2013/2014

Wer zum Zahnarzt geht, um sich die jährliche professionelle Reinigung abzuholen, muss ohne eine Zahnzusatzversicherung bereits kräftig hinblättern. Handelt es sich um eine klaffende Lücke in der Zahnreihe, dann kann bereitet die fällige Rechnung für den Zahnersatz meist die größten Schmerzen.

Damit die Kosten in Grenzen gehalten, wenn nicht sogar völlig übernommen werden, gibt es von zahlreichen Versicherungsgesellschaften eine angebotene Zahnzusatzversicherung für den Zahnerhalt, den Zahnersatz oder gleich für beide Maßnahmen. Der Sparfaktor gegenüber den 100%-igen Anteil der Zahnarztrechnung ist abhängig von den bisher gezahlten Beiträgen sowie dem angebotenen Leistungsumfang. Welche Gesellschaft derzeit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis inkl. einem guten Service für Kunden anbietet, hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) im Auftrag von n-tv untersucht.

In der Gesamtwertung aller untersuchten Kategorien schaffte es im Zahnzusatzversicherungstest die R+V. Knapp dahinter folgen die Zahntarife von der Axa und der DKV.

Deutliche Unterschiede bei den Preisen und der Qualität, so eine Test-Zusammenfassung. Doch Kunden sollten vor dem Abschluss der Zahnzusatzversicherungen auch das “Kleingedruckte” lesen, da in vielen Fällen die Versicherungsbedingungen nicht auf den ersten Blick zu erkennen seien. Das betrifft besonders die Gestaltung der fortlaufenden Versicherungsbeiträge, die mit dem Fortschreiten der Jahre ansteigen können.

Qualität rund um die Zahnzusatzversicherung wird groß geschrieben

Qualität statt Quantität, so die Devise. Die Tarifqualität erhielt zur Gesamtbewertung einen Anteil von 60 Prozent. In dieser Einzelkategorie zur Zahnzusatzversicherung holte sich die Inter den Titel. Der Durchblick auf Tarifgestaltung und Beiträge sollte gewahrt sein. Die Transparenz zu den vorgestellten Zahnzusatztarifen gewichtete das Analyse-Team mit einem Anteil von 10 Prozent. Den Prüfern war es wichtig, ob die Versicherer eindeutig auf die Entwicklung der Beiträge hinwiesen, falls z.B. eine Altersrückstellung verknüpft sein sollte. In diesem Fall haben die Versicherungskunden mit steigenden Prämien zu rechnen. Laut den Untersuchungsergebnissen bot das Angebot der HUK-Coburg den bestmöglichen Durchblick.

Weitere 10 Prozent Gewichtung wurde dem Bereich Service-Komfort angedacht. Hier schnitten besonders gut ab die HUK-Coburg, die Hallesche und Allianz. Unschlüssige und fragende Kunden brauchen eine schnelle und kompetente Antwort. Dieser Bereich unterliegt dem Kundendienst. Zur Gesamtwertung erhielt diese Kategorie ein Gewicht von 20 Prozent. Das Team der CSS erledigte ihre Aufgabe wohl am besten, denn in dieser Testkategorie holten sie sich die Top-Position.

Gesamt Testsieger Zahnzusatzversicherungen ist die R+V

Die Höchstpunktzahl über die gesamte Bandbreite erreichte die R+V mit 90 Prozent der Maximalpunktezahl. Keineswegs abgeschlagen ist das Gesamtbild Zahnzusatzversicherung und Service mit jeweils 89 Prozent von HUK-Coburg, DKV und Axa.

Individuelle Zahnzusatzversicherungen berechnen


Tarifomat24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.